6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

150 Jahre Opel

KBA-Liste - TOP 10 H-Kennzeichen Foto: Hersteller

Die Geschichte von Opel beginnt mit einer Nähmaschine, die Firmengründer Adam Opel 1862 in Rüsselsheim konstruiert. Den Individualverkehr entdeckt Opel schon früh: Ab 1886 produziert er Fahrräder und wird einer der größten Zweiradhersteller seiner Zeit.


1898 beginnen die fünf Söhne des Firmengründers mit dem Automobilbau und präsentieren den Patent-Motorwagen. Ab 1902 realisiert die Firma eigene Konstruktionen. 1928 übernimmt GM das Ruder. Schon in den 30er Jahren tauchen Namen wie Kadett, Kapitän und Admiral auf, die jahrzehntelang als Modellbezeichnungen erhalten bleiben. In den 1960er und 70er-Jahren befindet sich die Marke Opel auf ihrem Höhepunkt: Mit Kadett, Rekord, Commodore und die repräsentativen Wagen der KAD-Baureihen (Kapitän, Admiral und Diplomat) und den sportlichen Modellen GT, Manta und Monza kann Opel fast jeden Käuferwunsch bedienen.

Der Umstieg auf Frontantrieb, mindere Blechqualität und Einstellung der Oberklasse - in den 1980er-Jahren gerät Opel unter anderem durch eine verfehlte Modellpolitik in Schwierigkeiten.

GM verkauft Opel Frankreich steigt bei PSA aus
Karl-Thomas Neumann im Interview Opel bringt großes SUV
Opel Insignia Sports Tourer Sitzprobe im 5 Meter langen Kombi
Nicht nur günstig, auch sparsam? Opel Astra 1.6 CDTI
PSA-Geschäftszahlen 2016 Gewinnzuwachs bei künftiger Opel-Mutter
Im Fahrbericht Opel Crosa 1.0 Turbo
Opel Laubfrosch, Kapitän, Manta und Co. Die wichtigsten Opel-Modelle
Kommentar zu Opel und PSA GM – die inkompetente Rabenmutter
Opel Crossland X Crossover statt Van
Die Tester Opel Corsa vs. Skoda Fabia