6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
5 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
4/10 Punkte Alfa Romeo 156 GTA: Der Alfa Romeo 156 GTA auf der Nordschleife

Das Kürzel GTA weckt hinsichtlich der sportlichen Eignung
hohe Erwartungen. Das neue Topmodell der 156er-Baureihe verfügt zwar über einen scharfen Motor, ist aber alles andere als leicht. 

6/10 Punkte Alfa GTA: Treibende Kraft

Mit dem traditionsreichen Zusatz setzt der Alfa Romeo 156 GTA auf den Mythos des erfolgreichsten Mailänder Renn-Tourenwagens. Die Botschaft lautet: Sportlichkeit pur.

8/10 Punkte Alfa Romeo 156 im Test: Guter Kombi mit starkem V6-Motor

Der Alfa Romeo 156 Sportwagon ist kein Kombinierer im herkömmlichen Sinn. Er will Coupé-Eleganz mit kleinem, aber feinem Praktikabilitätsplus verbinden.

6/10 Punkte Alfa Romeo 156 2.0: Knopf-Arbeiter

Ein Fünfganggetriebe mit elektrohydraulisch betätigter Schaltung bietet der Alfa 156 2.0 T.S. Selespeed. Ist der versprochene Schaltkomfort den Aufpreis wert?

8/10 Punkte Alfa Romeo 156: Der Schöngeist

Alfa Romeo will mit dem neuen 156 wieder ein gewichtiges Wort mitreden in der Klasse kompakter, sportlicher Limousinen. Extravagantes Styling und gesteigerte Produktqualität sollen der italienischen Traditionsmarke einen neuen Freundeskreis sichern.

Über Alfa Romeo 156

Der Alfa Romeo 156 ist ein Auto der Mittelklasse. Der in drei Karosserieformen angebotene Italiener wurde zwischen 1997 und 2005 produziert.

Mit der Präsentation des Alfa Romeo 156 weckte der italienische Hersteller nach vielen Jahren wieder die Alfa-Leidenschaft bei den Kunden. Die sportlichen Proportionen und das agile Handling verhalfen dem neuen Modell zu einem guten Markterfolg. Dank des guten Absatzes des Alfa Romeo 156 entschieden sich die Italiener im Herbst 2000, der Limousine noch eine Kombi-Variante namens "Sportwagon" zu Seite zu stellen. Ab 2004 wurde auch noch eine Allradversion namens "Crosswagon Q4" angeboten.

Motorseitig wurde der Alfa Romeo 156 mit einer großen Bandbreite von Vier- und Sechszylinder-Benzinmotoren ausgestattet, die zwischen 120 PS und 250 PS leisteten. Bei den Dieseln ging es bis zum 2,4 Liter JTD mit 175 PS. Sein Design und sein Erfolg brachten dem Alfa Romeo 156 auch einige Preise ein. So wurde der schicke Italiener 1998 mit dem Titel "Car of the Year" bedacht.