6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
1962-1965 Alfa Romeo 2600 Spider

Alfa Romeo 2600

ab 1962

Über Alfa Romeo 2600

Der Alfa 2600 beschreibt einen bestimmten Fahrzeugtyp von Alfa Romeo, der in verschiedenen Karosserievarianten auf den Markt gekommen ist. Die vierstellige Zahl in der Modellbezeichnung ist angelehnt an den Hubraum, welchen die Fahrzeuge besaßen. Obwohl man mit dem 2600er angetreten ist, der Nachfrage nach größeren Automobilen nachzugehen, war diese Baureihe nur mäßig erfolgreich.

Die Alfa 2600-Modelle verfügten über einen Reihensechszylinder, der mit einem Aluminiumblock und oben liegenden Nockenwellen ausgestattet war. Damit wollte Alfa Romeo auf Kritik reagieren, mit welcher der Vorgänger, der Alfa 2000, zu kämpfen hatte. Man warf ihm vor, zu schwer und zu schwach zu sein. Alfa Romeo entschied sich deshalb, die Zylinderzahl zu erhöhen, um mehr Leistung mobilisieren zu können. Die Sechszylinder leisteten bis zu 145 PS und erreichten eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h.

Zwischen 1961 und 1969 wurden der Alfa 2600 als Stufenheck-Limousine, Cabrio und Coupé verkauft. Bedingt durch den hohen Preis ließ das Kaufinteresse allerdings zu wünschen übrig. Nur etwas mehr als 10.000 Exemplare wurden an den Mann gebracht, obwohl die Alfa 2600-Modelle sehr fortschrittlich waren. So besaßen sie zum Beispiel schon damals Scheibenbremsen.