auto motor und sport Testwertungen
6 10 1

auto motor und sport hat 1 Baureihe von Artega in 2 Tests unter die Lupe genommen. Hier finden Sie den 1 Fahrbericht und 1 Einzeltest. Wir haben Artega nocht nicht in einem Vergleichstest mit anderen Modellen verglichen. Bisher war noch kein Fahrzeug im Dauertest im Einsatz.

Usermeinung
5
0 Bewertungen
5 Sterne
0%
0
4 Sterne
0%
0
3 Sterne
0%
0
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
0%
0

Aktuelle Baureihen von Artega

Artega Tests

› alle Tests
Handlingvergleich

Zehn Autos im Handling-Vergleich Schnelligkeit als einziges Kriterium

Die zehn Probanden vom Audi TT RS bis zum Renault Clio R.S. Cup werden nicht auf Herz und Nieren überprüft, sie müssen nur ihre Schnelligkeit…

Artega GT

Artega GT im Test Neuer deutscher Sportwagen

mit Video Kunstvoll gestaltet und mit lautstarkem V6-Motor bereichert der Artega GT die Sportwagenszene. Nach Anlaufschwierigkeiten befindet sich der in…

Artega GT Flunder schön

Braucht die Welt noch einen Sportwagen made in Germany? Unbedingt - wenn er so beeindruckend auftritt wie der Artega GT. Einzige Bedingung: Auch das…

Artega News

› alle News
Artega GT, Autosalon Genf 2012, Messe

Sportwagenbauer Artega verkauft Paragon und Frers übernehmen wieder

mit Video Der insolvente Sportwagenbauer Artega wurde zum 1. Oktober an den Autoelektronikhersteller Paragon verkauft. Damit geht die Manufaktur zurück an den…

Artega GT, Autosalon Genf 2012, Messe

Artega stellt Insolvenzantrag Sportwagenbauer droht Zahlungsunfähigkeit

Die Sportwagenmanufaktur Artega aus Delbrück steht erneut vor dem Aus. Mit einem am Freitag gestellten Insolvenzantrag will man den Weg frei machen…

Kleinserien-Hersteller Artega, Artega GT, Motor

Kleinserien-Hersteller Zu Besuch bei Artega in Delbrück

Für eine Firma, die erst vor vier Jahren gegründet wurde, hat Artega einiges hinter sich. Die Wirtschaftskrise zwang die deutsche…

Über Artega

Baureihen:
1

Artega war ein deutscher Kleinserienhersteller von Sportwagen mit Sitz in Delbrück. Gegründet hatte die Manufaktur der Unternehmer Klaus Dieter Frers Ende 2006 als Spin-off-Unternehmen des Autozulieferers Paragon.

Im Dezember 2009 verkaufte der bis dato Mehrheitsgesellschafter seine Anteile an die deutsche Tochter des mexikanischen Investors Tresalia Capital. Die Geschäftsleitung wechselte in diesem Zuge von Frers zu Wolfgang Ziebart, der von 2004 bis 2008 Vorstandsvorsitzender bei Infineon war. Ziebart übergab das Steuer aber im Oktober 2010 an den bisherigen COO Peter Müller. 2012 musste Artega Insolvenz anmelden. Die Sportwagenfertigung wurde eingestellt, die Vermögenswerte von Paragon zurückgekauft.

Artegas einziges Modell war der Artega GT. Auf einem Aluminium-Spaceframe aufbauend trugt der GT einen VW-VR6-Motor mit 300 PS im Heck. Damit war der Artega rund 270 km/h schnell und 88.000 Euro teuer. Das Logo der Firma zeigt einen Dornenstrauch und einen steigenden Jagdhund, die beide auch im Delbrücker Wappen vorkommen.

WGV Versicherungen
Wertvolles
günstig versichert!
Jetzt versichern und bares Geld sparen! Beitragsrechner
Riesige Auswahl

Günstige Reifen und Kompletträder
Sommerreifen und Winterreifen

 
 
 
Anzeige
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
AUTO MOTOR UND SPORT für:
iPad iPhone Android Windows 8