Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
10 Tests und Fahrberichte
Quelle Beurteilung
8/10 Punkte Audi A8 Hybrid im Test: Verbrauchswunder bleibt aus

Als Hybrid muss der Audi A8 erstmals mit einem aufgeladenen Vierzylinder-Motor auskommen. Hat Audi mit diesem Antriebskonzept für die Oberklasse-Limousine an der richtigen Stelle gespart?

10/10 Punkte Audi A8 4.2 FSI: Limousine mit dezenter Eleganz

Rupert Stadler, der Herr der Audi-Ringe, verabschiedet bei der Präsentation der dritten Generation des Flaggschiffs Audi A8 die versammelte Journalisten-Meute in klassischer Theodor-Heuss-Manier ("Nun siegt mal schön"). "Wir glauben", sagt Stadler, "dass wir ein ordentliches Auto gebaut haben. Nun schreiben Sie bitte was Ordentliches."

10/10 Punkte Audi A8 4.2 FSI quattro: Kraft-Stoff

Der V8 des Typs 4.2 besitzt eine neue Gemischaufbereitung. Statt in die Saugrohre wird das hochoktanige Super Plus jetzt direkt in die Brennräume gespritzt. Das macht den Audi A8 nicht nur stärker, sondern auch sparsamer.

10/10 Punkte Audi A8 3.0 TDI: Starknagel

Volle Kraft voraus im neuen Dieselmodell von Audis Luxuslimousine, das es auf Wunsch auch mit Partikelfilter gibt. Bei dem Dreiliter-Diesel haben wir es mit einem Motor im High-Tech-Format zu tun.

10/10 Punkte Audi A8 L 6.0: Langgraf

Zuwachs für den automobilen Hochadel: Die Luxus-Limousine tritt in der Topmotorisierung mit 450 PS starkem Zwölfzylinder und langer Karosserie an. Ihr Preis: 117.000 Euro.

8/10 Punkte Audi A8 3.7

Der neue Audi A8 3.7 besitzt mit dem kleineren V8-Motor, Frontantrieb und einer Fünfstufen-Automatik das Zeug, seinen Schwestermodellen den Rang abzulaufen. Zwischen 2.8 V6 und 4.2 V8 Quattro behauptet sich der neue 3.7 mit guten Fahrleistungen und günstigem Benzinverbrauch.

8/10 Punkte Audi A8: Der neue D-Zug von Audi

Audi und Diesel - das heißt seit acht Jahren auch Direkteinspritzung und Aufladung. Doch die Tage des fünfzylindrigen Pioniers sind gezählt. Ein neuer V6, zunächst nur im A8 angeboten, markiert mit 150 PS die Spitze.

10/10 Punkte Audi A8: Lagemeister

Mehr Fahrkomfort bei einer in der Oberklasse konkurrenzlosen Fahrdynamik verspricht der neue Audi A8. Im Test dasTopmodell mit 4,2 Liter großem Achtzylinder-Motor.


8/10 Punkte Hohe Pracht

Mit dem Audi A8 3.3 TDI reiht sich die Nobelmarke des VW-Konzerns in die Riege der Luxus-Diesel mit acht Zylindern ein.

10/10 Punkte Die 8. Sinfonie

Ein Luxusautomobil der Fünf-Meter-Klasse im Sporttrimm – auch das scheint eine Nische zu sein. Audi besetzt sie mit dem weiterentwickelten S8.

Über Audi A8

Mit dem Audi A8 hat sich die Volkswagen-Tochter seit 1994 fest in der deutschen Luxusklasse etabliert. Das Oberklassemodell zeichnet sich durch seine fahrdynamischen Qualitäten aus und erweist sich dank seines hohen Komforts als ernsthafter Konkurrent für den BMW 7er und die Mercedes S-Klasse.

Das Modellspektrum rundet die Marke mit einer L-Version ab, welche über 13 Zentimeter mehr Radstand und - je nach Motorisierung - über eine deutlich erweiterte Ausstattung gegenüber der normalen Limousine verfügt. Der Audi A8 verfügt nach wie vor über einen Alu-Spaceframe.

Der kleinste Benziner leistet 290 PS, als Topmotorisierung fungiert zunächst der 4,2-Liter-V8 mit 372 PS, später soll eine S-Version des Audi A8 folgen. Daneben stehen zwei Diesel mit 250 und 350 PS zur Wahl. An Bord des Audi A8 kommt seit dem Modellwechsel Ende 2009 das neue MMI-Bediensystem zum Einsatz. Das Multimedia-System im neuen Audi A8 soll besonders funktional und leicht bedienbar sein.