Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Auto Union 1000 Sp Roadster (1961)

Auto Union 1000

ab 1958

Über Auto Union 1000

Der Auto Union 1000 ist ein Mittelklasse-Modell aus den späten 1950ern. Es wurde in verschiedenen Karosserievarianten angeboten und basierte auf dem DKW F94.

Die Produktion des Auto Union 1000 startete 1958 und währte insgesamt fünf Jahre. Der Mittelklassewagen war als Limousine, Coupé, Kombi, Sportcoupé und schließlich auch als Roadster erhältlich. Er entsprach weitestgehend dem DKW F94 und war der einzige Personenwagen der Auto Union, der nicht unter der Marke "DKW" lief.

Angetrieben wurden alle Modelle von einem Dreizylinder-Zweitaktmotor mit einem Liter Hubraum. Die Leistung des Motors betrug zwischen 44 und 55 PS. Damit beschleunigte der Wagen bis auf 140 km/h. Zur Kraftübertragung diente ein Viergang-Schaltgetriebe mit Lenkradschaltung. Der Auto Union 1000 S de Luxe Coupé, das Topmodell der Baureihe, verfügte als Einziger über Scheibenbremsen.

Zwischen 1958 und 1963 wurden 171.008 Limousinen und Coupés des Auto Union 1000 gebaut. Die Kombiversion "Universal" verkaufte sich 16.421-mal. 1963 wurde die Produktion in Deutschland eingestellt. Mit geringen Änderungen wurde der Auto Union 1000 aber bis 1967 in Argentinien und Brasilien gefertigt.