Tablet und Browser:
Die besten Artikel in der neuen AMS BOXX für iOS und Android!
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
1 Test
Quelle Beurteilung
8/10 Punkte BMW i8 im Test: Carbon-Sportler mit Hybridantrieb

Der letzte BMW-Sportwagen nach traditionellem Maßstab war der M1. Lange ist’s her. Jetzt kommt der i8 als eine Art Neuinterpretation der Legende – mit Hybridantrieb. Ist er ein würdiger Nachfolger des Mittelmotor-Sportlers?

Über BMW i8

Mit dem BMW i8 stellt der bayerische Autobauer auf der IAA 2011 ein Plug-in-Hybrid-Sportwagenkonzept für die Zukunft vor. 2013 soll das Modell in Serie gehen.

Auf Sportwageninteressenten mit grünem Gewissen schielt BMW mit dem Plug-in-Hybrid-Sportler BMW i8 Concept. Der BMW i8 ist modular aufgebaut. Die Fahrgastzelle aus CFK wird von zwei Antriebseinheiten  flankiert. An der Vorderachse arbeitet ein E-Motor mit 96 kW und 250 Nm. Im Heckmodul sorgt ein aufgeladener 1,5-Liter-Reihendreizylinder-Benzindirekteinspritzer für weiter 164 kW und 300 Nm Drehmoment.

Mit einer Systemleistung von 260 kW und 550 Nm soll der BMW i8 in 4,6 Sekunden auf 100 km/h spurten und elektronisch abgeregelte 250 km/h Spitze laufen. Rein elektrisch bewegt, liegt die Reichweite des 2+2-sitzigen BMW i8 bei rund 35 Kilometer, dann sind die Lithium-Ionen-Akkus leergesaugt. Für einen Ladevorgang werden unter zwei Stunden veranschlagt. Läuft der Benziner mit, so soll der BMW i8 einen Normverbrauch von 2,7 Liter realisieren können.