Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Bugatti EB 112, 1993

Bugatti EB 112

ab 1991

Über Bugatti EB 112

Der Bugatti EB 112 war eine viertürige Sportwagenstudie, die 1993 vorgestellt wurde. Mit über 300 km/h sollte er der schnellste serienmäßige Viertürer der Welt werden. In Serie gebaut wurde das Concept-Car allerdings nie, weil die Firma vorher Konkurs anmelden musste.

Mit dem Bugatti EB 112 stellte der französische Sportwagenbauer auf dem Genfer Automobilsalon 1993 eine aufregende Sportlimousinen-Studie vor. Das speziell für den US-amerikanischen Markt entwickelte Auto fuhr allerdings nie auf der Straße. Entworfen wurde der Bugatto EB 112 von der italienischen Designschmiede Giugiaro, der dem Viertürer eine aufregende Coupé-Linie verpasste.

Als Antriebsquelle für den Bugatti EB 112 diente ein V12-Motor mit einer Leistung von 455 PS. Das Aggregat wurde vorne unter der Haube des Bugatti EB 112 untergebracht. Das Konzept des mit permanentem Allradantrieb ausgestatteten Supersportwagen diente als Basis für die beiden Italdesign-Entwürfe für Volkswagen.