6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Über Buick Park Avenue

Der Buick Park Avenue feierte seine Markteinführung 1991. Die Oberklasse-Limousine der GM-Luxusmarke folgte auf den Electra und lief bis 2005 vom Band. 

Der Buick Park Avenue basierte auf der C-Plattform von General Motors und nutzte den V6-Motor mit 3,8 Litern Hubraum, der auch in anderen Modellen der Marke zum Einsatz kam. Bereits in der ersten Generation, die von 1991 bis 1996 gebaut wurde, boten die Amerikaner neben der Basisversion auch die so genannte Ultra-Variante mit Kompressoraufladung an. Damit brachte es der Buick Park Avenue auf 208 PS (ab 1994: 228 PS), während das Modell mit Saugmotor 173 PS an die Vorderräder schickte.

Ab 1995 implantierte Buick dem Park Avenue einen neuen 3,8-Liter V6 mit 208 respektive 243 PS in der Ultra-Version mit Kompressor. Auf Basis der neuen G-Plattform debütierte 1996 der neue, etwas größere Buick Park Avenue. Am Antriebsstrang änderte sich indes nichts. Die Produktion endete 2005. Seit 2007 gibt es dieses Modell nur noch auf dem chinesischen Markt. Dort stehen ein 2,8-Liter-V6 sowie ein 3,6-Liter V6 zur Wahl.