Tablet und Browser:
Die besten Artikel in der neuen AMS BOXX für iOS und Android!
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Cabrio

Fiat 500 C, Cabrio, Faltdach Foto: Hans-Dieter Seufert

Cabrios sind Autos, bei denen man das Dach mechanisch oder elektrisch öffnen kann. Im Normalfall bietet ein Cabriolet Platz für zwei bis fünf Personen und basiert auf der Coupé-Form eines Serienautos.

Während früher fast ausschließlich Stoffverdecke zum Einsatz kamen, gibt es Cabrios seit einigen Jahren vermehrt auch mit Stahlklapp-Verdeck (Hardtop). Das klassische Stoffdach hat zwar mehr Fans, lässt allerdings bei hohem Tempo den Geräuschpegel stark ansteigen. Mit dem Stahldach lässt sich die Geräuschkulisse verbessern.

Bei der Konstruktion besteht die Problematik darin, die Karosse trotz des fehlenden Daches ausreichend zu versteifen. Daher müssen Cabrios besonders verstärkt werden. Durch den erhöhten Aufwand sind Cabriolets auch meistens teurer als ihre geschlossenen Pendants. Nicht nur beim  Kaufpreis, sondern auch in der Versicherungseinstufung sind die dachlosen Fahrzeuge oft kostspielig.

Fantasie-Autos von Rain Prisk Tesla-Cabrio, Ferrari-SUV
BMW 4er Facelift für 2017 Preise ab 39.650 Euro
Erlkönig BMW 8er Hier fahren Cabrio und Coupé
Neuer Mazda MX-5 RF im Fahrbericht Was kann der Roadster als Targa?
4er und C-Klasse im Cabrio-Test Vorfreude auf sonnige Tage
BMW 6er Modellpflege Mini-Mini-Facelift für 2017
Roadtrip mit 6 Supersportwagen Auf in die Champagne!
6 offene Sportwagen im Vergleich Kopfkino mit 3.477 PS
Aston Martin DB11 Volante Luxussportcabrio kommt 2018
VW 1302 LS Cabriolet Der Käfer im Test