Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Carsharing

Foto: dpa

Carsharing setzt sich aus dem englischen Car (Auto) und Sharing (teilen) zusammen. Dabei handelt es sich um die organisierte Nutzung eines oder mehrere Autos. Das private Teilen eines Fahrzeugs ist unterdessen mit dem Begriff Carsharing nicht mehr gemeint.

Im Vordergrund steht die Idee, dass die Kosten für ein Gemeinschaftsauto beim Carsharing zwischen mehreren Fahrzeugnutzern aufgeteilt werden. Dem einzelnen Fahrer entstehen beim Carsharing somit keine Fixkosten.
 
Beim Carsharing stellen diverse Anbieter in ganz Deutschland aber auch inder Schweiz oder in Österreich eine Fahrzeugflotte zur Verfügung. Die Autos sind entweder an eigens dafür vorgesehenen Parkplätzen oder an beliebigen Orten im Stadtgebiet geparkt. Kunden können die Fahrzeuge rund um die Uhr entweder rechtzeitig buchen oder spontan in Anspruch nehmen. Der Zugang erfolgt entweder über eine Chipkarte oder über in speziellen Tresoren untergebrachte Schlüssel. Die Kosten für die Fahrzeugnutzung sind je nach Anbieter verschieden.

Maven Carsharing von Opel Teile und kassiere
Mobilitäts-Startup von VW Bis 2025 Marktführer
Croove startet im Dezember Daimler mit Privat-Carsharing
Brennstoffzellenautos Linde startet Carsharing-Programm
Carsharing - so geht's! Alle wichtigen Fragen zum Thema
200 Elektroroller für Berlin Bosch startet eScooter-Sharingdienst
Carsharing im Fokus Rechnen sich die Geschäftsmodelle?
Tödlicher Carsharing-Unfall BMW liefert Gericht Bewegungsprofil
Daimler-Carsharing Car2Go mit Kompaktmodellen
Opel CarUnity Startschuss für Carsharing