Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Charles Pic

Charles Pic ist ein französischer Rennfahrer, der in der Formel 1 für Caterham an den Start geht. Wir stellen Ihnen den Youngster etwas genauer vor.

Charles Pic begann seine Karriere wie die meisten Formel 1-Piloten im Kart. Nach zahlreichen Junioren-Meisterschaften wechselte das Talent 2006 in die französische Formel Renault Campus. In der Formel-Liga für Einsteiger belegte Pic auf Anhieb Rang drei, was ihm einen Platz in den etwas schnelleren Formel Renault 2.0-Serien einbrachte.

2008 ging es schließlich in die internationale Formel Renault-Meisterschaft mit 3.5 Liter Motoren. Die Königsklasse für Renault-Junioren beendete Pic mit einem dritten Platz in der Fahrer-WM. Dabei sicherte sich der Youngster auch den Sieg beim prestigeträchtigen Rennen in Monte Carlo.

2009 konnte er den Aufwärtstrend zunächst nicht fortsetzen. In Barcelona brachte er sogar das Kunststück fertig, sich in der Aufwärmrunde zu drehen. Mit zwei Siegen gegen Ende der Saison schaffte es der Franzose aber immerhin, den dritten Rang in der Meisterschaft zu wiederholen.

Erfolge in zwei Jahren GP2

Aus der dritten Liga ging es anschließend in die zweite Liga. 2010 fand Pic einen Platz in der GP2. Für das Arden Team ging das Talent sowohl in der GP2 Asia als auch in der regulären Meisterschaft an den Start. Mit einem Sieg beim Saisonauftakt in Barcelona sorgte Pic für Aufsehen. Doch das Niveau konnte er nicht ganz halten. Am Ende wurde der Rookie Zehnter.

Bevor es in die Formel 1 ging, musste Pic seine Leistung aber noch einmal in der GP2 bestätigen. Dafür wechselte der Franzose 2011 in das Barwa Addax Team. Mit zwei Saisonsiegen und drei zweiten Plätzen sicherte er sich am Ende Rang vier in der Fahrerwertung.

Formel 1-Einstieg bei Marussia

Nach der Saison folgte der erste Test für das Formel 1-Team von Marussia. Bei den Young Driver Tests in Abu Dhabi konnte der Youngster sein Potenzial beweisen. Kurz nach dem Saisonfinale in Brasilien kam dann auch schon die Bestätigung, dass er den Vertrag bei Marussia unterschrieben hat. Damit war er 2012 der Teamkollege von Timo Glock.

Wie seine Vorgänger im Team hatte Pic zu Beginn Probleme sein Potenzial zu zeigen. Mit schlechtem Material hat man es als Rookie bekanntlich doppelt schwer. Dazu noch ein starker Teamkollege - die Situation war sicher nicht einfach. Ab und zu konnte Pic den erfahrenen Glock ärgern, mehr war aber nicht drin.

Wechsel zu Caterham

Am Ende des Jahres hatte der Franzose in Sao Paulo die große Chance, Platz zehn in der Teamwertung und damit Millionen-Prämien zu sichern. Doch kurz vor dem Ende des Rennens musste er den entscheidenden elften Platz an Caterham-Pilot Vitaly Petrov übergeben. Da vorher schon klar war, das Pic im Jahr 2013 selbst für Caterham fahren sollte, hatte die mangelnde Gegenwehr einen faden Beigeschmack.

Bei Caterham wurde Giedo van der Garde der neue Teamkollege von Charles Pic. Das Ziel sind die ersten WM-Punkte für den Youngster.

Kuriose Strafe für Pic Durchfahrtsstrafe schon vor dem Rennen
Finanznot beeinflusst Fahrerwahl Paydriver die Zukunft der Formel 1
Fotos GP England 2013 (Freitag) Die besten Bilder von der Rutschpartie
Caterham macht mobil Eine Sekunde in der Hinterhand
Caterham in Bahrain Heikki Kovalainen neuer Freitagstester
F1 Fahrermarkt Pic und Chilton kurbeln Transfermarkt an
Marussia Virgin Charles Pic neuer Teamkollege von Glock