Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Renault Laguna Grandtour 2.0 Turbo

Familienkombi im 100.000-km-Dauertest

Renault Laguna Grandtour 2.0 T Foto: Jürgen Decker, Christian Gebhard, Beate Jeske, Christine Oehling, Reinhard Schmid, Hans-Dieter Seufert 24 Bilder

Nur gut zwei Jahre brauchte der mauritiusblaue Renault Laguna Grandtour 2.0 T Automatik für die 100.000-Kilometer-Distanz im Dauertest. Nach der enttäuschenden Vorstellung seines Vorgängers hatte er einiges gutzumachen. Ist es ihm geglückt?  

20.01.2011 Sebastian Renz

Dafür, mit wem er sich alles anlegt, kommt der Laguna nach 100.000 Kilometern wacker daher. Innen tragen Leder und Zierholz zarte Patina, nur schlechte Straßen entlocken dem ansonsten klapperfreien Kombi ein leises Zirpen aus dem Armaturenbrett. Und außen sieht er mit seinem glänzenden Lack unverbraucht aus. Dabei gab es doch das Zusammentreffen mit einem Reh im Wald (ein Sieg des Renault durch kapitalen K. o.) und die Rangelei mit einem Jaguar an der B 10 (knappes Unentschieden). Nach solchen Duellen steckt er Mardergeknabbere oder ein Streifschuss am vorderen Radlauf von einem danach flüchtenden Kraftwagen unbeeindruckt weg.

Kompletten Artikel kaufen
Dauertest: 100 000-Kilometer Renault Laguna Grandtour 2.0 T
auto motor und sport 15/2010
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 8 Seiten)

Dauertest-Kandidat Renault Laguna Grandtour legt einen soliden Start hin

Alle Dauertest-Blessuren sind nur Nebensächlichkeiten ohne Einfluss auf die Gesamtwertung. Im Gegensatz zur Zuverlässigkeit. Da tritt der Renault Laguna Grandtour kein stolzes Erbe an. Sein Vorgänger häuft im Dauertest sieben ungeplante Werkstattstopps und 18 Mängelpunkte an, darunter viele Elektronikfehler. Solche Unannehmlichkeiten vermeidet der Renault Laguna 3, er legt einen soliden Start hin, bekommt Lob für seine üppige Ausstattung samt Navigationssystem, Lederpolstern und Bixenon-Scheinwerfern. Dass er auf großen Reisen mitunter enttäuscht, liegt an seiner Fahrwerksabstimmung. Obwohl schon wegen seiner unpräzisen und rückmeldungsarmen Lenkung über jeden Verdacht erhaben, ein sportliches Auto zu sein, rumpelt er herb gefedert über Unebenheiten. Dabei kann er entspannte Langstrecken sonst gut.

Dann kooperieren Sechsstufenautomatik und Zweilitermotor geschmeidig miteinander. Das lang übersetzte Getriebe schlupft sacht durch die Gänge, nötigt dem anfahrschwachen, trotz Aufladung etwas müden Triebwerk keine hohen Drehzahlen ab. Weniger harmonisch arbeitet die Kombination bei zügigerer Fahrt. Die verwirrt die Automatik, sie springt hektisch durch die Gänge. Manuelle Eingriffe helfen nur bedingt, weil die Box dabei verzögert hoch- und ruppig herunterschaltet.

Renault Laguna Grandtour mit hohem Verbrauch und geringer Reichweite

Von Sparsamkeit ist der Antriebsstrang weit entfernt, im Schnitt verbraucht der Laguna im Dauertest 11,2 Liter/100 km – und damit mehr als der 30 PS stärkere VW Passat Variant 2.0 TFSI (10,8 Liter Super Plus/100 km) im Dauertest. Dass sich der Renault Laguna Grandtour mit Super begnügt, mindert die Kosten etwas, nicht aber den Ärger über die knappe Reichweite. Ebenso schwer arrangiert man sich mit der Bedienung. Schalter und Tasten liegen so verstreut, als seien sie aus großer Entfernung mit einem Schrotgewehr auf das Cockpit abgefeuert worden – der Tempomat-Schalter trifft zwischen die Vordersitze, der für die Sitzheizung aufs Sitzgestell, der Parkpiepser vors linke Knie. Positiv fällt das Urteil über das leicht programmierbare Navi aus, das Routen schnell berechnet.

Etwas knapp kalkuliert wirken für einen 4,80 Meter langen Mittelklassekombi das Raumangebot im Fond und das Ladevolumen (508 bis 1.593 Liter). Ford Mondeo Turnier (554 bis 1.745 Liter) oder Skoda Superb Combi (633 bis 1.865 Liter) transportieren Passagiere und Gepäck deutlich ungedrängter. Der Renault Laguna Grandtour möchte aber gar nicht der Geräumigste sein – lieber elegant und clever: mit flachem Heck und praktischen Details wie den federgespannten Rücksitzlehnen, die sich mit einem Fingertippen flachlegen, mit der niedrigen Ladekante, der separat öffnenden Heckscheibe oder der wirksamen Klimaautomatik, die die Temperatur zuverlässig hält und die Strömungsintensität auf Wunsch fein moduliert.

Bei Tachostand 61.077 beginnt der Ärger mit dem Getriebe

So erfreut sich der Renault Laguna Grandtour im Fuhrpark großer Beliebt- und zunächst robuster Gesundheit. Weil sich die Reparaturaufwendungen bis Kilometerstand 61.077 auf 1,56 Euro für einen abgebrochenen Halteclip der Motorhaubenstütze summieren, erscheint es nicht gerade gewagt von Renault, eine Neuwagengarantie über drei Jahre oder 150.000 Kilometer zu gewähren. Doch dann beginnt der Ärger mit dem Getriebe. Bei Tachostand 61.077 kommt die Meldung ins Display: Überhitzung. Nach einem Neustart verschwindet die Warnung – für 2.643 km. Im Speicher ist kein Fehler abgelegt, doch die Mechaniker entschließen sich zum Wechsel der kompletten Box. So gipfelt der erste ungeplante Werkstatt-Termin in einer Getriebetransplantation. 10.053 Euro und 57 Cent – mehr als ein neuer Twingo – hätte der Tausch außerhalb der Garantie und ohne Kulanz gekostet. Einen solch kapitalen Defekt beschönigt auch der Podestplatz des Grandtour im Mängelindex nicht.

Renault Laguna-Testwagen musste noch alle 20.000 km zum Service

Schaden zwei im Dauertest des Renault Laguna – ein defekter Temperaturfühler und das Einspritzsteuergerät – wirkt fast harmlos, auch dies wird auf Garantie ersetzt. Im Gegensatz zu Verschleißteilen wie Bremsbeläge und -scheiben, für die über die Distanz 966 Euro anfallen (Passat 252 Euro). Wenig erquicklich auch die Servicekosten: Inzwischen verlängerte Renault die Intervalle für den Laguna auf 30.000 Kilometer, der Testwagen musste noch alle 20.000 km zum Service. Insgesamt 2.178 Euro gingen dafür drauf, allein 500 davon für Öl. Zum Vergleich: Der Passat brauchte nur drei Inspektionen, die mit Öl 927 Euro kosteten. Die hohen Kosten für Wartungen und Benzin treiben die Aufwendungen auf 19,2 Cent/km. Trotz des guten Gesamtergebnisses des Renault Laguna Grandtour beim Dauertest müssen es sich seine Besitzer also leisten können, sich ihn zuzulegen. 

Technische Daten
Renault Laguna Grandtour 2.0 16V Turbo
Grundpreis28.150 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4803 x 1811 x 1445 mm
KofferraumvolumenVDA508 bis 1593 L
Hubraum / Motor1998 cm³ / 4-Zylinder
Leistung125 kW / 170 PS (270 Nm)
Höchstgeschwindigkeit212 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h9,4 s
Verbrauch9,0 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Renault Laguna Coupé 2.0 T, Frontansicht Renault ab 84 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Renault Laguna Renault Bei Kauf bis zu 29,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden