Tablet und Browser:
Die besten Artikel in der neuen AMS BOXX für iOS und Android!
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Donkervoort S 8 A

Donkervoort S 8 A

ab 1985

Über Donkervoort S 8 A

Der Donkervoort S8A bereichert zwischen 1985 und 1994 die Modellpalette der niederländischen Sportwagenmanufaktur. Der Zweisitzer wurde von Ford-Vierzylindermotoren befeuert.

Die Donkervoort S8A, ein klassischer Roadster im Stile des Lotus Superseven,  erhielt gegenüber seinem Vorgänger ein neues, breiteres und leichteres Chassis. Die neue Hinterachse setzte auf Einzelradaufhängungen. Zudem wurden die Motoren des Donkervoort S8A auf Einspritzung umgestellt und die Karosserie des Roadsters neu gestylt.

Zunächst wurde der Donkervoort S8A mit einem Zweiliter-Vierzylinder mit 117 PS bestückt. Nachdem Ford diesen dann mit einem Katalysator bestückt hatte, sank die Leistung auf ein Niveau, das für den Roadster nicht mehr taugte. Für den Donkervoort S8A fertigten die Niederländer daher auf Ford-Basis einen Turbomotor mit Katalysator und Ladeluftkühlung selbst, der als Zweiliter 170 PS abgab, als 2,2-Liter leistete dieser 190 PS. 1994 endete die Produktion, das Nachfolgemodell war der D10.