Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DTM Zandvoort

Audi vom DMSB für Stallregie bestraft

DTM Zandvoort 2009 Foto: Wolfgang Wilhelm 35 Bilder

Der DMSB hat Audi am Freitag (31.7.) für die Stallregie beim DTM-Rennen in Zandvoort bestraft. Mattias Ekström bekam nachträglich eine Fünf-Sekunden-Strafe und fällt somit auf Platz drei im Rennergebnis zurück.

31.07.2009

Eigentlich wäre Ekström durch diese Strafe wieder auf dem vierten Platz gelandet, aber durch die Disqualifikation von Alexandre Prémat rutscht der Schwede auf Rang drei vor. Oliver Jarvis ist damit neuer Zweiter.

Audi fühlt sich weiterhin unschuldig
 
Audi vertritt weiterhin den Standpunkt nicht gegen das Reglement verstoßen zu haben. Allerdings akzeptiert man "im Sinne des Sports und dem Geist der DTM" die Verwarnungen und Strafen. "Wir sind nach wie vor der Meinung, nicht gegen den Wortlaut des Reglements verstoßen zu haben", sagte Audi Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. "Es wäre der DTM und dem Motorsport nicht gedient, wenn sich die Diskussionen über Wochen hinziehen würden und das Ergebnis von Zandvoort weiter vorläufig bleiben würde."
 
In der Pressemitteilung des DMSB heißt es: "Nach dem Studium der Rundenzeiten, der TV-Bilder und der Fahrzeugdaten waren die Sportkommissare zu der Auffassung gekommen, dass die Überholmanöver Ekström / Jarvis und Ekström / Prémat nicht unter regulären Rennbedingungen erfolgt sind. Die Beteiligten konnten bei einer zweiten Befragung allerdings in Einzelfällen Begründungen anführen, warum die Fahrzeuge von Jarvis und Prémat gegen Rennende deutlich langsamer wurden. Die Sportkommissare hielten den Fahrern und den betroffenen Teams außerdem zugute, dass einige der untersuchten Details zur Entlastung der Betroffenen beitrugen und dass eine grobe Unsportlichkeit nicht nachgewiesen werden konnte."
 
Die Sportkommissare des DMSB verhängten gegen die Audi Sport Teams Abt Sportsline und Phoenix Racing Geldstrafen in Höhe von je 25.000 Euro, von denen jeweils 20.000 Euro auf Bewährung ausgesetzt sind. Oliver Jarvis und Alexandre Prémat wurden verwarnt.
 
Forderung nach Unterscheidung zwischen Stallregie und Strategie
 
Für Audi scheint der Artikel 20.2 des DTM-Reglements aber nicht verständlich genug zu sein. Denn man unterscheidet in diesem Punkt offenbar zwischen Stallregie und Strategie. "Für die Zukunft empfiehlt Audi, den Passus 'Stallregie' im Reglement präziser zu formulieren, damit genau definiert ist, wo die Grenze zwischen Strategie und Stallregie verläuft", sagte Ullrich.
 
In der Gesamtwertung liegt Gary Paffett auf Platz eins, Bruno Spengler und Mattias Ekström teilen sich den zweiten Platz nun mit jeweils 20 Punkten. Oliver Jarvis rutscht im Ergebnis des Rennens in Zandvoort einen Platz vor und erhält zwei Punkte zusätzlich. Er liegt damit im Gesamtklassement mit 14 Punkten mit Paul di Resta und Jamie Green gleichauf.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden