Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Bootsrennen in Nürnberg abgesagt

Foto: McKlein 21 Bilder

Das für Freitagabend (21.7.) auf dem Dutzendteich in Nürnberg im Rahmen des Norisring-Wochenendes geplante Bootsrennen der Audi DTM-Fahrer musste abgesagt werden. Das Gesundheitsamt Nürnberg hat kurzfristig ein grundsätzliches Badeverbot für den direkt an das Fahrerlager am Norisring angrenzenden Großen Dutzendteich verhängt.

21.07.2006

Die enorme Hitze der vergangenen Wochen hat die Bildung giftiger Blaualgen gefördert, die so genannte Cyanotoxine freisetzen können. Kontakt mit dem Wasser oder Schlucken können Gesundheitsbeeinträchtigungen wie Übelkeit, Erbrechen oder allergische Reaktionen auslösen.

Da bei dem geplanten Rennen mit selbst gebauten Pappbooten die Gefahr des Kenterns besteht, hat Audi in Abstimmung mit Teamarzt Christian John entschieden, die "Wasserspiele" kurzfristig abzusagen. "Das Risiko, dass einer unserer Fahrer krank wird, ist einfach zu groß", erklärte der Mediziner.

Rennen verschoben bis Zandvoort

Das kuriose Rennen, das schon im Vorfeld für großes Aufsehen gesorgt hatte, soll nun im Rahmen des DTM-Gastspiels in Zandvoort an der niederländischen Nordseeküste (1. bis 3. September) nachgeholt werden. Die Präsentation der zehn Bootsteams findet wie geplant heute Abend ab 20 Uhr im Fahrerlager statt.

Eine Jury bewertet dabei die Kreativität der Eigenbauten der Mechaniker der Audi Teams. Diese wird für die Startaufstellung in Zandvoort herangezogen. Die Boote werden fotografiert und dürfen bis zum Rennen im September nicht mehr verändert werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden