Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

David Coulthard beendet Karriere

Nach dem DTM-Finale ist Schluss

David Coulthard - Showrun Austin 2011 Foto: Red Bull 21 Bilder

Der ehemalige Formel-1-Pilot David Coulthard beendet nach dem Saisonfinale des Deutschen Tourenwagen Masters in Hockenheim am Sonntag (21.10.) seine DTM-Karriere.

18.10.2012 dpa

"An diesem Wochenende bietet sich mir das letzte Mal die Gelegenheit, auf diesem Niveau Rennen zu fahren, da ich meine DTM-Karriere beende, um mich auf meine stetig zunehmenden Aufgaben abseits der Rennstrecke sowie natürlich meine Familie zu konzentrieren", sagte der 41 Jahre alte Schotte vor seinem 33. Rennen in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung seines Arbeitgebers Mercedes.

Coulthard war 2001 Vize-Weltmeister in der Formel 1

"Davids DTM-Engagement hat ihm und der Rennserie gut getan", sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. Denn Aufmerksamkeit bringt ein ehemaliger Formel-1-Pilot immer - auch wenn die sportlichen Erfolge ausbleiben. In den drei Jahren im Tourenwagen konnte Coulthard nie an seine starken Leistungen aus der Formel 1 anknüpfen. Magere 16 Punkte sammelte er, das bislang beste Ergebnis ist der fünfte Platz auf dem Norisring Anfang Juli. Vor seinem Abschiedslauf in Hockenheim steht Coulthard in der Fahrerwertung auf Rang 16. In den beiden Saisons zuvor wurde er jeweils Letzter - mit jeweils einem Punkt.
 
Ganz anders die Bilanz seiner ersten Karriere: 13 Mal stand er in den 246 Formel-1-Rennen zwischen 1994 und 2008 ganz oben auf dem Treppchen, feierte gemeinsam mit Mika Häkkinen 1998 den Konstrukteurs-Titel für McLaren-Mercedes und wurde 2001 WM-Zweiter. Außerdem sorgte der charismatische Brite im März 1997 in Melbourne für den ersten Sieg in der neuen Silberpfeil-Ära. "David war neun Jahre mit uns und Partner McLaren in der Formel 1 aktiv und erfolgreich und er gehört bis heute zu den populärsten Rennfahrern der Welt", sagte Haug.
 
Außer dem britisch-schwäbischen Rennstall schlüpfte Coulthard auch in die Cockpits bei Williams und - zum Ende für vier Jahre - bei Red Bull. Unter anderen als Formel-1-Experte des britischen TV-Senders BBC bleibt Coulthard dem Rennsport erhalten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden