Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DTM Hockenheim - Ergebnis Training 2

Audi mit Tomczyk wieder an der Spitze

DTM Hockenheim 2010 Freitag Foto: xpb.cc 30 Bilder

Auch nach dem zweiten Freien Training findet sich mit Martin Tomczyk wieder ein Audi-Pilot an der Spitze. Auf Platz zwei landete Markenkollege Alexandre Prémat. Mercedes meldete sich mit Bruno Spengler auf Platz drei zurück.

24.04.2010 Bianca Leppert

Anders als im ersten Freien Training am Freitag ließ Mercedes am Samstagvormittag wieder aufhorchen. Zwar gelang es nicht die Bestzeit zu erringen, doch deuteten die Stuttgarter an, dass sie durchaus mit Audi mithalten können.

Back on the track 4:07 Min.

Tomczyk an der Spitze

Nach 90 Minuten führte Martin Tomczyk das Klassement an. Der Rosenheimer umrundete den 4,574 Kilometer langen Kurs in 1.32,560 Minuten und blieb damit nur knapp über der Pole-Position Zeit von Mattias Ekström im Jahr 2009. Die Zeiten dürften also noch schneller werden.
 
Insgesamt ging es im zweiten Freien Training sehr knapp zu. Dem Zweitplatzierten Alexandre Prémat (Audi) fehlten mit seinem Audi A4 aus dem Jahr 2008 nur 0,166 Sekunden auf die Bestzeit von Tomczyk. Bruno Spengler wurde auf Platz drei bester Mercedes-Pilot. Auch ihm fehlten nur 0,187 Sekunden auf Tomczyk. Timo Scheider, der am Vortag noch dominierte, musste sich am Samstagvormittag mit dem vierten Platz begnügen. Paul di Resta zeigte, dass noch mehr als der fünfte Rang drin ist, brach seine schnelle Runde allerdings vorzeitig ab.

Coulthard schlägt Schumacher
 
Auf den Plätzen sechs und sieben folgen Mike Rockenfeller (Audi 08) und der in einen Neuwagen beförderte Oliver Jarvis. Dahinter reihten sich Gary Paffett (Mercedes), Mattias Ekström und Markus Winkelhock (Audi 08) ein.
 
David Coulthard konnte seinen Status als bester Neuling wie im ersten Training nicht verteidigen und musste sich mit Position 15 Miguel Molina geschlagen geben. Immerhin platzierte sich der Schotte aber einen Platz vor Ralf Schumacher.
 
Molina war mit 32 fleißigster Pilot in der zweiten Session. Kein Wunder, schließlich musste er seinen Erfahrungsrückstand wegen seines Unfalls im ersten Training wieder aufholen.

Umfrage
Welcher Pilot wird 2010 DTM-Champion?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden