Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

DTM Norisring 2013

Die entscheidende Szene im Video

Mattias Ekström - DTM Norisring 2013 - Video Screenshot Foto: DTM.tv 23 Bilder

Audi-Pilot Mattias Ekström hat seinen Sieg beim 5. DTM-Lauf auf dem Norisring nachträglich verloren. Im Video zeigen wir Ihnen genau, warum der Schwede nachträglich disqualifiziert wurde.

15.07.2013 Tobias Grüner

Für Mattias Ekström gab es am 35. Geburtstag eine emotionale Achterbahnfahrt. Kurz nach der Siegerehrung hatte die Rennleitung ein Geschenk parat, auf das der Routinier gerne verzichtet hätte. Ekström wurde aus der Wertung gestrichen. Die Begründung: Nach der Zieldurchfahrt wurde bei Ekström ein Verstoß gegen die Parc Fermé-Regeln festgestellt.

Mattias Ekström - DTM Norisring 2013 - Video Screenshot
DTM Norisring: Hier verliert Ekström den Noris-Sieg 6:1 Min.

Kalte Dusche durch Ekströms Vater

Was war passiert? Ausgerechnet Ekströms Vater wollte sich offenbar einen kleinen Streich mit dem Sohnemann erlauben. Wie das Video aus dem Parc Fermé zeigt, kippte er seinem Junior während dem Jubel eine Flasche Wasser in den Rennoverall. Doch eine solche Abkühlung verstößt gegen die strengen Regeln. Durch die Flüssigkeit wurde das Gesamtgewicht Ekströms und seines Wagens gesteigert.

"Ich muss ihm wohl nochmal sagen, dass so etwas nicht erlaubt ist", erklärte der Pilot später zerknirscht. Im ersten Moment hatte er von dem Streich gar nichts mitbekommen. Die Konsequenzen waren umso härter: Der Sieger wurde nachträglich aus der Wertung gestrichen. Der erste Audi-Erfolg beim Heimrennen am Norisring seit 2002 war damit futsch - zumindest vorläufig.

Die Leitung des Audi Sport Teams Abt Sportsline will sich mit diesem Urteil nicht so einfach abfinden. Bereits am Sonntagabend hat der DTM-Rennstall angekündigt, gegen das umstrittene Urteil in Berufung zu gehen. "Wir werden das so nicht hinnehmen", erklärte Audi DTM-Leiter Dieter Gass. "Wir werden mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen vorgehen."

Zwei Tage bleiben dem Team nun Zeit, den Einspruch schriftlich zu begründen. Jetzt müssen die Sportgerichte entscheiden, ob der Audi-Pilot den Sieg am Grünen Tisch noch einmal zurückbekommt. Ekström wurde übrigens noch wegen eines zweiten Vergehens bestraft. Der Pilot musste 1.000 Euro Strafe zahlen, weil er sein Lenkrad nach dem Aussteigen im Parc Fermé nicht ordnungsgemäß befestigt hatte.

Robert Wickens erbt Norisring-Sieg

Sollte es beim Ausschluss des Schweden bleiben, erbt Mercedes-Pilot Robert Wickens aus Kanada den ersten Platz. Der Youngster hätte sich seinen Premieren-Erfolg in der DTM sicher auch anders vorgestellt, freute sich aber trotzdem: "Das ist ein großer Tag für mich und ein großer Tag für Mercedes-Benz." Die endgültige Disqualifikation Ekströms würde Mercedes den elften Erfolg in Serie auf dem Norisring bescheren.

Auf die Plätze zwei und drei würden Christian Vietoris und Daniel Juncadella  - ebenfalls beide im Mercedes - nachrücken. Gesamtspitzenreiter Mike Rockenfeller (Audi) käme auf Rang vier. Der DTM-Tabellenführer hätte damit im Klassement zwei Punkte Vorsprung vor Bruno Spengler (BMW), der in Nürnberg auf Rang fünf landete.

Im Video zeigen wir Ihnen noch einmal die entscheidende Szene aus dem Parc Fermé.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Felgen suchen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden