Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DTM

Opel-Ausstieg keine Überraschung - Team will kämpfen

Foto: Opel

Die Entscheidung über den Opel-Rückzug aus den DTM Ende der kommenden Saison kam nicht überraschend. Nur hoffnungslose Optimisten konnten glauben, dass das Thema DTM bei den am Donnerstag (14.10) verkündeten harten Sanierungsmaßnahmen bei Opel außen vor bleibt.

14.10.2004

Überraschend war höchstens der genannte Zeitpunkt für den Ausstieg: Die GM-Bosse räumen ihren Motorsportlern noch eine Gnadenfrist von einem Jahr ein. Ein Insider erklärt den Hintergrund dafür: "Die Verträge für 2005 mit Teams, Fahrern und Zulieferern sind ja schon längst gemacht. Da würde man mit einem sofortigen Ausstieg auch kein Geld sparen, denn sonst würden Entschädigungszahlungen fällig.“ Seriösen Schätzungen zufolge beträgt das jährliche Budget von Opel-Motorsport rund 35 Millionen Euro.

Opel-Sportchef Volker Strycek gibt sich auch nach der schlechten Nachricht kämpferisch: "Natürlich müssen wir die Entscheidung respektieren und akzeptieren. Wir sind aber motiviert und voller Tatendrang für 2005. Und die DTM-Organisatoren haben jetzt 15 Monate Zeit, sich auf die Zukunft ohne Opel vorzubereiten.“ Möglich ist ein Verkauf der Vectra V8 an Privatteams an Ende der nächsten Saison. "Es ist noch zu früh, darüber zu sprechen“, wiegelt Strycek ab.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden