Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DTM Saison 2010 - Termine, Reglement & Fahrer

Die DTM-Piloten im Experten-Check

DTM-Saison 2010 Gruppenbild Foto: xpb 20 Bilder

In Hockenheim geht die DTM-Saison am Wochenende in die erste Runde. DTM-Experte Manuel Reuter hat das 18-köpfige Pilotenfeld für auto motor und sport genauer unter die Lupe genommen und sagt Ihnen, was Sie vom DTM-Jahrgang 2010 erwarten können.

21.04.2010 Claus Mühlberger

Selten hielt sich ein Gerücht so zäh - und hat sich dann bewahrheitet. David Coulthard und die DTM - das war acht Monate lang eine immer wiederkehrende Story. Anfang April wurde es offiziell: Der 39-jährige Schotte, Formel 1-Vizeweltmeister von 2001, ist die neueste Attraktion der DTM.

DTM Highlights 2009 2:42 Min.

Coulthard neu im Haifischbecken DTM

Titelverteidiger Timo Scheider begrüßte den Neuling so: "David weiß sicher, in welches Haifischbecken er hineinspringt." Was fast so klingt wie eine Drohung, kann den Fans nur recht sein. Sie wollen harte Duelle sehen. Audi-Primus Scheider weiß, wie schwer es ist, in der DTM Erfolg zu haben. "Es gibt eine Menge Druck."

Für 2010 hat Scheider den dritten Titel in Folge ins Visier genommen. Leichter wird es nicht für ihn: Die hausinterne Konkurrenz, allen voran sein Teamkollege Mattias Ekström, und natürlich auch die Mercedes-Armada wollen Revanche.

Jahreswagen holen auf

Zudem werden die Fahrer der zehn so genannten Jahreswagen den Arrivierten noch mehr auf den Pelz rücken. Die 2008er-Modelle dürfen mit 1.025 Kilogramm rennen, fünf weniger als im Vorjahr. Das Gewicht der 2009er-Autos hingegen bleibt mit 1.050 Kilo unverändert. Dies bedeutet einen Zeitgewinn von sieben bis acht Zehntelsekunden pro Runde. Nicht viel? Doch! "Das kann im Training leicht zwei oder drei Startplätze ausmachen", sagt Audi-Pilot Markus Winkelhock.

Spannung verspricht auch das interne Duell bei Mercedes. Schafft es Ralf Schumacher in seiner dritten DTM-Saison, sich gegen Gary Paffett, Paul di Resta und Co. durchzusetzen? Kaum Chancen auf vordere Plätze hat der Chinese Cong Fu Cheng. Doch als Zugpferd für das Saisonfinale in Shanghai ist Cheng unverzichtbar.

DTM-Formcheck von Manuel Reuter

Für auto motor und sport hat Ex-DTM-Fahrer das Pilotenfeld genauer unter die Lupe genommen. Der ARD-Co-Kommentator gilt als einer der besten Kenner der Szene, und er weiß aus eigener Erfahrung, wovon er spricht: Zwischen 1985 und 2005 bestritt Reuter 199 DTM-Rennen. Elf davon gewann er. Seinen Formcheck zur Saison 2010 finden Sie in unserer Fotoshow.

DTM im Fernsehen:

Die ARD berichtet auch 2010 von allen Rennen live. Die Zeiten sind stets die gleichen: Qualifying am Samstag von 13.30 bis 15 Uhr - Rennen am Sonntag von 13.45 bis 15.35 Uhr. Das DSF sendet an jedem Renn-Sonntag von 21 bis 22 Uhr eine Zusammenfassung.
 
DTM-Jahresrückblicke:

Der im digitalen Kabelnetz empfangbare auto motor und sport-Channel zeigt erstmals die kompletten Jahresrückblicke von 1989 bis 1995. Ab dem 25. April jeweils sonntags um 17 Uhr.

Umfrage
Welcher Pilot wird 2010 DTM-Champion?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden