Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DTM Valencia - Ergebnis Training 1

Sieben Audi im ersten Training vorne

Oilver Jarvis - DTM Valencia Foto: DTM 12 Bilder

Das erste Training beim DTM-Wochenende in Valencia dominierte ganz klar Audi. Die erste Bestzeit konnte Oliver Jarvis für sich verbuchen. Timo Scheider landete auf dem zweiten Platz. Die Top 3 komplettiert Mike Rockenfeller im Vorjahreswagen.

21.05.2010 Bianca Leppert

Mit dem ersten Training am Freitag fand der erste Schlagabtausch der DTM in Valencia statt. Der Gewinner war am Ende eindeutig die Marke mit den vier Ringen. Audi belegte die ersten sieben Plätze. Die schnellste Zeit auf dem 4,005 Kilometer langen Kurs drehte bei 25 Grad und Sonnenschein Oliver Jarvis mit 1.30,189 Minuten.

DTM in Valencia: Bester Mercedes-Pilot erst auf Rang acht

Mit 0,235 Sekunden Rückstand folgt sein Teamkollege und der amtierende Meister Timo Scheider auf dem zweiten Rang. Er erzielte seine persönliche Bestzeit auf den letzten Drücker in der letzten Runde. Mit der drittschnellsten Zeit wurde Mike Rockenfeller im Jahreswagen gestoppt. Mattias Ekström belegt die vierte Position. Dahinter kämpften DTM-Neuling Miguel Molina und Martin Tomczyk um Hundertstelsekunden. Die beiden trennten am Ende lediglich 0,030 Sekunden. Der Letzte in der Audi-Phalanx ist Alexandre Prémat, der das Training auf dem siebten Platz beendete.
 
Erst auf Platz acht wird der beste Mercedes gelistet. Wie schon im ersten Training in Hockenheim war wieder einmal Jahreswagen-Pilot Jamie Green die Speerspitze der Stuttgarter. Ihm fehlten allerdings beträchtliche 1,169 Sekunden auf die Bestzeit von Jarvis. Hinter Green wurde Ralf Schumacher bester Pilot einer C-Klasse des Jahrgangs 2009. Auf den weiteren Plätzen folgt ein Mercedes-Paket mit Maro Engel, Susie Stoddart, Paul di Resta und dem Hockenheim-Sieger Gary Paffett.

1. DTM-Training in Valencia: Zeiten noch wenig aussagekräftig

Im Gegensatz zu ihren Audi-Markenkollegen erwischten Markus Winkelhock und Katherine Legge keine so gute Runde und rangieren auf den Positionen 15 und 16. David Coulthard nahm im ersten Freien Training seines zweiten DTM-Wochenendes den 17.Platz ein. Der Chinese CongFu Cheng bildete das Schlusslicht.
 
Die fleißigsten Fahrer waren am Freitag Mike Rockenfeller und Paul di Resta mit 39 Runden. Die Zeiten sind jedoch nicht sehr aussagekräftig, widmeten sich heute doch einige Piloten noch der Abstimmung des Autos. Zwar fuhr die DTM bereits bei den Testtagen auf der spanischen Strecke, jedoch gilt es nun, sich auch an die hohen Temperaturen anzupassen.

Umfrage
Welcher Pilot wird 2010 DTM-Champion?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden