Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DTM Valencia - Ergebnisse des Qualifying

Mattias Ekström holt die Pole-Position

Qualifying-Sieger Mattias Ekstroem, Audi Sport Team Abt Foto: xpb.cc 15 Bilder

Mattias Ekström holt beim Zeittraining der DTM mit denkbar knappem Vorsprung in Valencia die Bestzeit. Der Audi-Fahrer war beim entscheidenden Einzelzeitfahren lediglich um 16 Tausendstel schneller als Mercedes-Fahrer Bruno Spengler. Die zweite Startreihe teilen sich die beiden Briten Oliver Jarvis und Gary Paffett.

22.05.2010 Claus Mühlberger

"Die Bedingungen haben sich heute dauernd geändert", berichtete Ekström. "In Q3 habe ich gedacht, dass nichts ging und ich wollte schon wieder an die Box fahre, da sagte man mir am Funk: Nein, nein du ist der Schnellste." Im letzten Abschnitt des Qualfyings leistete sich Ekström, der als Letzter beim Einzelzeitfahren auf die Strecke ging,  nach zwei Sektorbestzeiten nach einen kleinen Fehler. "Ich habe zuviel auf den Zeitencomputer am Armaturenbrett mit der Delta-Time geschaut. Dadurch habe ich die Zielkurve viel zu früh angebremst."

Brunos Pengler landet auf Platz zwei - und freut sich auf's Rennen

Mercedes-Fahrer Bruno Spengler nahm die knapp Trainingsniederlage locker: "Dafür starte ich morgen auf der Innenseite", meinte der Kanadier. "Und das Rennen ist lang." Auch für den Rennsonntag prophezeit die Wettervorhersage wieder Kaiserwetter mit Temperaturen von knapp unter 30 Grad. "Da werden wie sehen wer fit ist und wer ein bisschen weniger fit ist", grinste Spengler.

Gary Paffett driftet spektakulär - und verliert Positionen

Gary Paffett, der Sieger von Hockenheim, schaffte zwar den Einzug in das Einzelzeitfahren der vier Schnellsten. Da ging der Brite allzu ungestüm zur Sache. Ein gewaltiger Drift in der Startkurve sah im Fernsehen prima aus, kostete Paffett aber eine bessere Patzeirung als Rang vier. „Heute war ich ein wilder Bursche“, meinte Paffett. „Ich bin  gedriftet wie ein Rallyefahrer."

Audi-Erfolg: sieben mal in den Top-Ten - Scheider entäuscht

Während sich die Audi-Jahreswagen-Fahrer Mike Rockenfeller, Miguel Molina und Alexandre Prémat die guten Startplätze sechs bis acht okkupierten, musste Timo Scheider eine Enttäuschung hinnehmen. Er schaffte nur den zehnten Rang, knapp hinter seinem ebenfalls enttäuschenden Markenkollegen Martin Tomczyk.

Unmittelbar nach dem Training verspürte der erregte Titelverteidiger dringend Diskussionsbedarf, weil er sich von Markenkollege Miguel Molina beim Rausfahren aus der Box behindert fühlte. Obwohl der Vorfall keinerlei Folgen hatte, überschüttete der frustrierte Scheider den Renningenieur des Spanier mit Vorwürfen. Molina war  ahnungslos: "Ich glaube nicht, dass es da ein Problem gab."

Coulthard verbessert sich, Schumacher tritt auf der Stelle

David Coulthard konnte bei seinem zweiten DTM-Rennen einen Aufwärtstrend verbuchen. Platz 13 für den Schotten im Vorjahres-Mercedes. Ralf Schumacher hingegen tritt leistungsmäßig nach wie vor auf der Stelle. Der Ex-Formel 1-Fahrer kam über den 13. Startplatz nicht hinaus. Arg wenig für einen. Der sich vornahm, in seiner dritten DTM-Saison endlich nach vorne zu kommen.

Wolfgang Ullrich hofft auf erfolgreiche Revanche

Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich hofft, dass seiner Mannschaft morgen die Revanche für die Schlappe von Hockenheim gelingt: "Wir wollen zurückschlagen. Es wird ein Thema, dass man die Reifen so zum arbeiten bekommt, dass sie keine Probleme aufwerfen. Wir wissen aber von den Tests, dass sie auf diesem Kurs sehr schnell abbauen. Wir sind viel besser präpariert. Die Temperaturen sind ein Thema. Aber wir hatten heute morgen gute Longruns. Ich bin ziemlich zuversichtlich."

Norbert Haug der Mercedes-Sportchef pflichtete seinem Kollegen von Audi bei: "Die Reifen sollten morgen eigentlich nicht zum Thema werden."

Umfrage
Welcher Pilot wird 2010 DTM-Champion?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden