Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Frentzen weiter in Klinik

Leichte Hirnblutung

Foto: Opel 21 Bilder

Opel-Pilot Heinz-Harald Frentzen (Mönchengladbach) muss nach seinem schweren Unfall auf dem Hockenheimring noch bis Donnerstag im Krankenhaus bleiben.

25.10.2005

"Meine Kopfschmerzen lassen nach, und wenn es so weitergeht, denke ich, dass ich in den nächsten Tagen rausgehen darf", ließ der 38 Jahre alte Rennfahrer am Dienstag (25.10.) mitteilen.

Frentzen hatte bei seinem seitlichen Einschlag in einen Reifenstapel beim Saisonfinale des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) am Sonntagnachmittag neben Prellungen am Körper, Muskeldehnungen im Nackenbereich und einer Hirnprellung auch eine leichte Hirnblutung erlitten. Der frühere Formel-1-Pilot müsse aber keine Folgeschäden befürchten.

Kein technischer Defekt am Unfallauto

Der ihn auf der Intensivstation der Ludwigshafener Unfallklinik behandelnde Arzt, Professor Andreas Wentzensen, will nach einer weiteren Computer-Tomographie am Donnerstag entscheiden, ob Frentzen dann am Nachmittag entlassen werden kann. Seine schwangere Frau Tanja bleibt so lange in Deutschland. Derzeit ist ein Rückflug des Patienten in seine Wahlheimat Monaco nicht möglich.

Eine Analyse der Datenaufzeichnungen hat laut Angaben eines Opel-Sprechers ergeben, dass kein technischer Defekt den Unfall ausgelöst hat. Möglicherweise war Frentzen in der Opel-Kurve auf dem 4,574 Kilometer langen Kurs von der Ideallinie abgekommen und hatte auf einer nassen Stelle mit seinem Vectra die Haftung verloren.

Frentzen schloss seine zweite DTM-Saison als Gesamtachter mit 17 Punkten ab und war damit bester Opel-Fahrer. Wegen des Rückzugs des Rüsselsheimer Konzerns ist offen, ob er auch für die kommende Saison ein Cockpit in dieser populären Serie erhält.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden