Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Häkkinen vor Comeback in der DTM?

Foto: dpa

Mika Häkkinen, der finnische Formel 1-Weltmeister von 1998 und 1999 beendet am Mittwoch (13.10.) einen zweitägigen Test im DTM-Mercedes auf dem Lausitzring.

13.10.2004

Bereits am Dienstag fuhr der 36-jährige Finne 48 Runden auf der 4,534 Kilometer langen Strecke nördlich von Dresden. Über Zeiten schweigen sich die Verantwortlichen des H.W.A.-Teams aus. "Es wäre unfair, die Rundenzeiten schon jetzt zum Maßstab zu nehmen“, sagte ein Mercedes-Sprecher. "Mika mußte sich erst einmal an alles gewöhnen und Sitz sowie Pedalerie passend einstellen.“ Beobachter sahen indes noch einigen Raum für zeitliche Verbesserungen.

Häkkinen habe die DTM schon seit einiger Zeit verfolgt, sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug, "und sie war während unserer Zusammenarbeit stets ein Thema zwischen uns.“ Tatsächlich hat Häkkinen bereits im Jahr 2001 im tschechischen Brünn einen DTM-CLK ausprobiert.

"In dieser Saison ist Mika vor dem Fernseher zu einem wahren DTM-Fan geworden“, so Haug weiter, "und wir haben ihm einen Test in der aktuellen C-Klasse angeboten.“ Nach dem ersten Testtag kam Haug zu der Erkenntnis: "Mika hat nichts von seinem Speed verloren. Aber weitere Vereinbarungen gibt es keine.“ Mit einer ähnlichen "Schnupperfahrt“ begann auch die DTM-Karriere von Jean Alesi, der nach Abschluss seiner Formel 1-Karriere erstmals im Herbst 2001 den DTM-Mercedes testete und sich spontan für die DTM entschied.

Neben Häkkinen testete Mercedes noch den neuen Formel 3-Euroserie-Champion Jamie Green, den englischen Formel 3-Meister von 2003, Robbie Kerr, sowie den schwedischen Tourenwagen-Meister Richard Göransson.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden