Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Kritik an DTM

TV beklagt zu geringe Akzeptanz

DTM Highlights Crashs 2012 Foto: DTM 37 Bilder

Der Sportchef des Südwestrundfunks (SWR), Harald Dietz, hat an der vergangenen Saison im Deutschen Tourwagen Masters (DTM) deutliche Kritik geübt.

03.12.2012 dpa

Auf dem Fachkongress "Sponsors Motorsport Summit" in Essen zeigte er sich am Freitag unzufrieden mit den TV-Quoten und bemängelte das Fehlen "echter Typen" in der DTM.

DTM fehlen echte Typen

In der Saison 2012 erzielte die ARD mit den Übertragungen der Rennen im Schnitt eine Reichweite von 1,3 Millionen Zuschauern und einen Marktanteil von 9,7 Prozent. "Wir hätten uns mehr Akzeptanz gewünscht", sagte Dietz, der in der ARD für das DTM-Engagement verantwortlich ist und für die Zukunft einen zweistelligen Marktanteil fordert.
 
Als einen Grund für die schwächelnde Quote führte er an, dass "der DTM echte Typen fehlen" und erinnerte an ehemalige Fahrer der Tourenwagen-Serie wie Heinz-Harald Frentzen und Mika Häkkinen. Diese seien auch abseits der Strecke in den Medien vertreten gewesen, davon habe die DTM profitiert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden