Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mattias Ekström

Vier Wochen Gips für Ekström

Mattias Ekström Foto: xpb 16 Bilder

Mattias Ekström hat sich bei einem Sportunfall das linke Handgelenk gebrochen. Der Start beim DTM-Auftakt am Hockenheimring am 1. Mai soll allerdings nicht gefährdet sein. Das hofft zumindest Ekströms Arbeitgeber Audi.

18.02.2011 Tobias Grüner

Matthias Ekström steht ein anstrengendes Reha-Programm bevor. Der Schwede stürzte beim Volleyballspielen im Audi-Trainingslager so unglücklich, dass er sich das linke Handgelenk brach. Nun beginnt für den DTM-Piloten ein Wettlauf gegen die Zeit. Anfang Mai beginnt in Hockenheim die DTM-Saison.

Vier Wochen Gips für Ekström

"Mattias muss nun rund vier Wochen Gips tragen, danach beginnt das Aufbautraining für die Muskulatur", erklärt Audi-Teamarzt Dr. Christian John, der Ekström nach seinem Unfall sofort medizinisch versorgte. "Wir hoffen alle, dass die Heilung gut verläuft und Mattias in Hockenheim an den Start gehen kann."

Erst vor einem Jahr hatte sich Ekströms Audi-Werksfahrerkollege Tom Kristensen beim Tennisspielen mit seinem Sohn einen Riss der Achillessehne am linken Fuß zu. Nun erwischte es Ekström selbst.

Audi hofft auf Hockenheim-Start

"Wir wünschen Mattias alles Gute und eine möglichst schnelle Genesung", sagte Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. "Ich bin sicher, dass er alles dafür tut, um bis Hockenheim wieder voll einsatzfähig zu sein. Wir werden ihn dabei voll unterstützen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden