Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Schumacher

Keine Ziele bei DTM-Debüt

Foto: ITR 39 Bilder

Ohne große Erwartungen geht Ralf Schumacher in sein Renndebüt im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM). "Ich habe keine Ziele für das Hockenheim-Wochenende", sagte der frühere Formel-1-Fahrer am Mittwoch (9.4.) in Hockenheim.

09.04.2008

Beim Saison-Auftakt am Sonntag auf dem Kurs im Badischen steht für den 32-Jährigen die Gewöhnung an seinen C-Klasse AMG Mercedes aus dem Jahr 2007 und die Umstellung auf die Fahrweise in der für ihn neuen Rennserie im Vordergrund. "Mir geht es darum, keine größeren Fehler zu machen und das Rennen zu Ende zu fahren", betonte Schumacher. Trotz aller Zurückhaltung könne er den Auftakt aber "kaum noch erwarten", sagte der Kerpener.

Ekström geht in die Vollen

Audi-Konkurrent und Vorjahreschampion Matthias Ekström will hingegen auf dem gut viereinhalb Kilometer langen Kurs sofort voll angreifen. "Das wird heiß. Wir müssen mit dem neuen A4 gleich in Hockenheim gut sein und vorn mitfahren. Denn nur wer in den ersten drei Rennen vorn dabei ist, hat auch Titelchancen", kündigte der Schwede an.

Dass nach früheren Formel-1-Fahrern wie Mika Häkkinen, Heinz-Harald Frentzen oder Jean Alesi in Schumacher auch 2008 ein prominenter Neuling in der populären Tourenwagen-Serie an den Start geht, freut Ekström. "Es ist gut, dass Ralf da ist, direkt aus der Formel 1", meinte der 29-Jährige. Er prophezeite Schumacher aber zugleich eine schwierige Saison: "Die DTM ist etwas Besonderes und nicht leicht zu lernen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden