Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Spezial-Lackierung für Norisring

Ekström-Audi im Retro-Design

Mattias Ekström & Hans-Joachim Stuck - Audi DTM - Retro-Design - Norisring 2015 Foto: Audi 13 Bilder

Der Audi von Mattias Ekström bekommt für den Klassiker am Norisring eine neue Lackierung verpasst. Der Schwede wird mit einem RS5 im Retro-Look des alten Audi V8 Quattro aus den 90er Jahren antreten.

22.06.2015 Tobias Grüner

Audi erinnert an seine erfolgreiche DTM-Historie: 25 Jahre nach dem ersten Sieg von Hans-Joachim Stuck auf dem Norisring schicken die Ingolstädter an gleicher Stelle erneut ein Auto im Design des alten V8 Quattro ins Rennen. Rote, graue und braune Elemente auf weißer Grundfarbe - der markante Look der Allradler aus den 90er Jahren ist vielen Fans sicher noch gut in Erinnerung.

Ekström auf den Spuren von Stuck & Co.

Pilotiert wird der Retro-RS5 von Mattias Ekström. Der Meister aus den Jahren 2004 und 2007 ist mit 20 Siegen erfolgreichster Audi-Pilot der DTM-Geschichte. Der Schwede freut sich bereits auf die ungewöhnliche Aktion: "Ich saß Anfang der 90er-Jahre vor dem Fernseher und habe angefangen, mich für die DTM zu interessieren. Fahrer wie Stuck und Röhrl - das waren meine Helden. Sie haben mir die Motivation für meine Karriere gegeben."

Bei einem Ortstermin mit dem alten Original und dem modernen Nachfolger geriet der Pilot bereits ins Schwärmen: "Meinen Audi RS 5 DTM und den V8 Quattro von damals im selben Design nebeneinander stehen zu sehen und auf dem Norisring mit dem Design von damals starten zu dürfen, ist für mich etwas ganz Besonderes."

Red Bull gab grünes Licht für Norisring-Aktion

Auch Stuck freut sich auf das Comeback des Retro-Looks: "Ich bekomme heute noch Gänsehaut, wenn ich an 1990 denke. Mit dem Audi V8 Quattro haben wir damals eine ganz andere, eigene Fangemeinschaft mitgebracht, die bis heute geblieben ist und auch mitgeholfen hat, dass die DTM so groß geworden ist."

Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich bedankte sich bei Red Bull für die Zustimmung für die Aktion. Die Sponsorenlogos des österreichischen Energy-Drink-Herstellers sind nun deutlich dezenter auf dem Auto untergebracht als gewöhnlich und fallen kaum noch auf. "Diese Aktion ist ein kleiner Dank an die vielen treuen Fans, die Audi schon vor 25 Jahren die Daumen in der DTM gedrückt haben und es noch heute tun", so Ullrich.

In unserer Galerie haben wir die ersten Fotos vom Treffen der beiden Audi DTM-Generationen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden