Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Technik Audi A5 DTM

Der neue Audi DTM-Renner im Detail

Audi A4 DTM 2012 Tests Foto: Audi 23 Bilder

Audi ist in der DTM in diesem Jahr mit acht nagelneuen A5-Rennern am Start. Wir sagen Ihnen, wie lange die Techniker aus Ingolstadt benötigen, um das 4.000-Teile-Puzzle zusammenzusetzen und wie das Ergebnis im Detail aussieht.

06.04.2012 Tobias Grüner

Der neue Audi A5 DTM soll nahtlos an das erfolgreiche Erbe des viertürigen A4-Renners anknüpfen. Vier Meisterschaften konnten die Bayern mit der Limousine in den vergangenen fünf Jahren feiern. Doch das Unternehmen Titelverteidigung wird 2012 sicher kein Selbstläufer. Mit BMW kommt eine dritte Marke hinzu. Und mit den neuen Autos gibt es für alle Hersteller noch jede Menge Fragezeichen.

Audi muss acht Autos auf einmal aufbauen

Die drei langjährigen Audi-Sport-Teams Abt Sportsline, Phoenix und Rosberg starten mit insgesamt acht neuen Audi A5 DTM in die neue Saison. So viele neue Autos mussten die Techniker vor einer DTM-Saison noch nie auf die Räder stellen. Sonst waren es in der Regel immer nur vier. Doch Jahreswagen gibt es in der ersten Saison der neuen DTM-Ära noch nicht. Und so waren Sonderschichten angesagt.

"Ein völlig neues Rennfahrzeug für ein neues Technisches Reglement zu entwickeln und dieses dann gleich achtmal zu duplizieren und auch noch die Ersatzteileversorgung sicherzustellen, ist logistisch sehr schwierig und war nur mit vielen Anstrengungen der ganzen Audi-Mannschaft umzusetzen", erklärt Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich. "Ich bin jedoch überzeugt, dass sich das auszahlt. Denn wir haben die Chance, aus der DTM in diesem Jahr die beste Tourenwagen-Serie der Welt zu machen."

Alle drei Werksteams waren von Anfang an in die Entwicklung und Testfahrten des neuen Audi A5 DTM eingebunden und starten so mit gleichen Chancen in das neue DTM-Zeitalter. Von den ersten Testfahrten auf dem Lausitzring am 12. September 2011 bis zur Homologation des A5 DTM am 1. März 2012 bildeten sie gemeinsam mit Audi Sport eine Testmannschaft, die rund 30.000 Testkilometer abspulte.

Audi-Teams bauen A5 DTM selbst auf

Anschließend begann der Aufbau der Einsatzfahrzeuge bei Audi Sport in Ingolstadt. Die Mechaniker der Teams durften dabei selbst Hand anlegen. "Dadurch lernen sie die neuen Autos gleich bis ins kleinste Detail kennen und bekommen schon vor dem ersten Rennen eine gewisse Routine", erklärt Martin Mühlmeier, Leiter Technik bei Audi Sport.

Aus etwa 4.000 Einzelteilen besteht ein Audi A5 DTM. Fünf Personen sind knapp zwei Wochen mit dem Aufbau eines Fahrzeugs beschäftigt. Im Hintergrund sorgen die Spezialisten von Audi Sport für die notwendige Qualitätssicherung, die Logistik und Vormontage einzelner Baugruppen.

Ersatzteilversorgung muss sichergestellt sein

Der Aufbau beginnt mit der Installation des Monocoques, einem von aktuell 59 Bauteilen, die bei allen DTM-Fahrzeugen der drei Hersteller identisch sind. Anschließend werden der Vorderwagen mit dem Motor, der vorderen Crashstruktur und der Vorderachse sowie der Hinterwagen einschließlich Kupplung, Getriebe und der hinteren Crashstruktur montiert und anschließend mit dem Chassis verheiratet.

Mit dem Aufbau der insgesamt acht Einsatzfahrzeuge ist die Saisonvorbereitung aber noch längst nicht abgeschlossen. Auch Ersatzteile müssen produziert werden, falls die Piloten die Technik zu sehr strapazieren. Spätestens am 29. April muss alles passen. Dann geht es beim Auftaktrennen in Hockenheim erstmals um Meisterschaftspunkte.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden