Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen
Duesenberg Logo

Duesenberg

noch keine Tests oder Fahrberichte vorhanden

Über Duesenberg

Duesenberg wurde 1913 in St. Paul/Minnesota, USA von den deutschstämmigen Brüdern Friedrich („Fred“, 1876 bis 1932) und August („Augie“, 1879 bis 1955) Düsenberg gegründet. Die beiden waren 1885 mit ihrer Mutter Konradine von Matorf-Kirchheide bei Lemgo in die USA ausgewandert.

Sie amerikanisierten die Schreibweise ihres Namens und gründeten im Jahr 1897 eine Fahrrad-Firma. 1913 gründeten sie die Duesenberg Motor Company (DMC). 1920 baut die Marke den ersten amerikanischen Reihenachtzylinder. Die Duesenberg Rennwagen erobern 1920 den Land speed record mit 251 km/h, gewinnen die 500 Meilen von Indianapolis und siegen 1921 im GP von Frankreich in Le Mans.

1926 übernimmt der Auburn-Besitzer Errett Lobban Cord die Firma Duesenberg; es entstehen die legendären Duesenberg S- und SJ-Modelle mit Motoren von Lycoming. Die Vierventil-DOHC-Achtzylinder mit 6,8 Litern Hubraum leisten 1931 im Kompressor-SJ bis zu 320 PS. Der Top-Speed des aufgeladenen Duesenberg SJ: 243 km/h. 1937 geht die Marke Duesenberg mit der Cord-Auburn-Gruppe unter. Von den etwa 600 produzierten Kraft- und Luxus-Wagen sollen rund 350 überlebt haben.