Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

10.000 Kilometer-Extremtest im Lotus Exige S

Härtetest für den kleinen Brit-Racer

Lotus Exige S, Frontansicht Foto: GARGOLOV, GEBHARDT, ROSE 30 Bilder

Bei nur 1,10 Meter Körpergröße könnte sich der Lotus Exige S aus manchem Parkhaus kostenlos davonstehlen, doch der Extremsportler ist ehrlich. Wie lebt es sich mit dem Kurvenheld auf Landstraßen, in der Stadt, auf Reisen und auf der Rennstrecke? 10.000 Kilometer in sechs Wochen verraten es.

05.08.2011 Christian Gebhardt Powered by

Zwölfte Frage bei "Wer wird Millionär?", die richtige Antwort, ein Trommelwirbel und schnell wären 64.000 Euro auf dem Konto. "Was machen Sie mit dem Geld?", würde Günther Jauch fragen. Wie wär‘s mit dieser knackigen Antwort: "Einen Lotus Exige S kaufen." Aber wie lebt es sich mit dem britischen Kurvenheld? 10.000 Kilometer auf der Landstraße, in der Stadt, beim Einkaufen, auf Reisen und auf der Rennstrecke in nur sechs Wochen schaffen Klarheit.

Keine große Freude zeigte die Gleiterfraktion unter den Redakteuren, als der Lotus Exige S den Fuhrpark betrat. "Ich habe das Ding in der Garage umgeparkt, das reicht", sagte ein Kollege. Die berufenen Kurvenschnippler knieten dagegen vor dem Rennwägelchen fast nieder, um dann 46 Tage lang um den Zündschlüssel zu kämpfen. Abkämpfen mussten sich auch Kollegen über 1,85 Meter Körpergröße.

Exige S ist kein Auto für große Menschen

"Ohne vorheriges Stretching droht eine doppelte Rückenwirbeldislokation - sowohl beim Ein- als auch beim Aussteigen", vermerkte einer, nachdem er sich durch das Loch im Bierkastenformat zwischen der tiefen Dachlinie und dem breiten, hohen Schweller geschält hatte. Ist der Lotus Exige S einmal geentert, fühlen sich aber auch große Leute wohl: hervorragend passende Schalensitze, ausreichend Beinabstand zur Pedalerie und eine vernünftige Kopffreiheit. Apropos Innenraum: Ein Witz ist der Exige-Innenspiegel. Nur die riesige Airbox ist darin zu sehen.

Tipp: Raus mit dem Innenspiegel und die rudimentären Sonnenblenden gleich mit. Das spart auf der Waage genau 560 Gramm. Chapman wäre stolz gewesen. Der Rest im Interieur passt, da es kaum einen Rest gibt. Für Starbucks-Süchtige findet sich im Cockpit des Lotus Exige S ein rausziehbarer Leichtbau-Cupholder, das Alpine-Radio reicht für Staumeldungen, nur die Klimaanlage ist eines Lotus unwürdig.

240 PS für Ruhm auf der Rennstrecke

Jaulen, sirren, singen - dank Performance Pack leistet der von einem Magnuson/Eaton-M62-Kompressor beatmete 1,8-Liter-Vierzylinder mit anderen Einspritzdüsen und einer verbesserten Anströmung des Ladeluftkühlers statt 220 nun 240 PS. Ausreichend Druck für den 951 kg schweren Sportler Lotus Exige S, um in seinen Paradedisziplinen bei der Kurvenjagd auf Schwarzwald-Serpentinen (Achtung: Führerschein in Gefahr) und der Rennstrecke zu glänzen.

Mit 1.14,8 min auf dem Kleinen Kurs in Hockenheim ist der 2010er sogar eine halbe Sekunde schneller als das Lotus Exige S-Modell mit Performance Pack aus dem Supertest 2008. Dank perfekt abgestimmtem Fahrwerk mit Bilstein-Sportdämpfern und verstellbarem Stabi vorn (nur mit Performance plus Sport Pack) bleibt das GForce-Talent Lotus Exige S gutmütig und weitgehend neutral im Grenzbereich. Steht auf der Autobahn kein Duell an, kann der sechste Gang entspannt drinbleiben.Trotzdem sind Langstreckenfahrten ein spezielles Thema. Der Härtetest: Stuttgart - Lausitzring - Stuttgart, morgens hin und abends zurück. 1.106 Kilometer Exige-Dauervollgas an einem Tag.

Verhältnismäßig wenig Verbrauch

"Das ist doch Sadomaso?", fragte ein SUV-Fahrer beim Tankstopp. Danke, ich will nicht tauschen. Trotz des Ergebnisses: Tinnitus-Fiepen in den Ohren wie nach einer Disconacht mit 40.000-Watt-Anlage. Bei Höchstgeschwindigkeit rauscht der Lotus Exige S mit Windgeräuschen wie ein Weltempfänger ohne Sender. Dazu kommt das Mechanik-Orchester von Motor, Kompressor und Getriebe. Für monothematisch Angefixte ist das Musik, alle anderen sollten Ohrenschützer mitnehmen. Der Verbrauch überrascht hingegen auch notorische Nörgler: Mutwilligkeit ist die Voraussetzung, dass die 20-Liter-Marke auf 100 km geknackt wird.

Im Durchschnitt begnügte sich der Lotus Exige S mit 13,5 Liter. Das schlürfen andere Spaßmobile fast im Stand durch ihre Brennräume. Dennoch wäre ein größerer Tank (40 Liter) für bessere Reichweiten sinnvoll. Bei Kilometer 7.871, mal wieder auf einer Autobahnfahrt, rieselten plötzlich Wassertropfen von Höhe der Dachkante und des Windschutzscheibenrahmens zwischen die Beine des Fahrers.

Sportlicher Exige S zeigt sich im Test alltagstauglich

Ein Warnhinweis mit den Yokohama-Cupreifen bei Regen und niedrigen Außentemperaturen nicht den Helden zu spielen? Nein, es hatte sich die Verschraubung des Daches gelöst. Daraufhin zog es die Dichtung zwischen Dach und Windschutzrahmen bei höherem Tempo nach oben. Ein kurzer Boxenstopp in der Lotus-Werkstatt, und das Problem wurde auf Garantie behoben.

Gleichzeitig zogen die Mechaniker neue Hinterreifen auf. Der erste Satz kapitulierte nach 8.000 Kilometer Asphaltwahn. Doch es geht nicht immer um Bestzeiten auf der Hausstrecke oder Rennpiste. Im Stadtverkehr muss man sich im Lotus Exige S auf etwas härtere Schläge auf kurzen Bodenwellen einstellen. Ansonsten ist das Fahrwerk auch in puncto Bodenfreiheit alltagstauglich. Ab und zu hakte der erste Gang und musste mit Krafteinsatz aus seiner Gasse gezwungen werden. Doch um diese kleinen Schrulligkeiten wissen Lotus-Liebhaber.

Auf Reisen nimmt man nur zwei Bierkästen mit

Genauso gewöhnt man sich an die fehlende Servounterstützung beim Einparken - immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, welch Freude diese Direktheit auf der Landstraße vermittelt. Kofferraumvolumen ist in der Redaktion ein Unwort - genauso wie bei Lotusfahrern. Nur ein Satz dazu: Ins Mini-Kabuff passen zwei kleine Bierkästen. Trotzdem ist eine Reise mit dem Lotus Exige S möglich. Wichtig: Ohne Freundin können mit ein wenig Geschick sogar bis zu drei Koffer auf die Beifahrerseite gestapelt werden.

Mit Begleitung wählt man besser dehnbare Sporttaschen. Kilometer 14.951. Nach 10.008 km flossen Tränen - es hieß Abschied nehmen vom Jungbrunnen der Fortbewegung. Selten war ein Sportwagen so ehrlich und so viel Sportwagen wie der Lotus Exige S. Wir werden ihn vermissen.

Technische Daten
Lotus Exige S
Grundpreis48.595 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe3785 x 1719 x 1170 mm
KofferraumvolumenVDA112 L
Hubraum / Motor1796 cm³ / 4-Zylinder
Leistung177 kW / 240 PS (230 Nm)
Höchstgeschwindigkeit245 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h5,2 s
Testverbrauch13,5 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote