Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Audi R8 5.2 FSI Quattro mit 525 PS

Supersportwagen mit V10-Mittelmotor im Test

Audi R8 5.2 FSI Quattro Foto: Hans-Dieter Seufert 19 Bilder

Nur mit Luft und Liebe läuft der Audi R8 5.2 FSI Quattro natürlich nicht. Doch wenn in den zehn Brennkammern seines Mittelmotors Sauerstoff und Super Plus entflammen, wird selbst Buchhalterherzen heiß.

28.04.2009 Jörn Thomas

Es ist ein milder Spätsommertag, die Autobahn sporadisch frequentiert. Der Audi R8 4.2 FSI aalt sich bei rund 250 km/h in seiner Wohlfühlzone, sein Fahrer ebenfalls. Eingekuschelt in das lederbezogene Pseudo-Monocoque des Audi R8, im festen Halt der Sportsitze, strömen beide dahin. Der Fahrer in lässiger Konzentration, der Audi R8 in lässiger Perfektion. Ab und zu ein Blick in den Rückspiegel, nur pro forma. Wer soll schon kommen?

Kompletten Artikel kaufen
Einzeltest Audi R8 5.2 FSI Quattro
auto motor und sport 09/2009
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 6 Seiten)
Audi R8 V12 TDI 47 Sek.

Audi R8 mit Zehnzylinder-Gewitter

Sattes Wohlgefühl mischt sich mit dem V8-Trommeln aus dem Maschinenraum des Audi R8 im Rücken. Doch irgendwas stört. Wie eine lästige Fliege auf der Stirn. Pieksendes Scheinwerferlicht im Innenspiegel. Es wird heller, trotz bleischwerem Gasfuß. Schließlich ist der Piekser dran, geht mit einschüchterndem Tempoüberschuss vorbei, outet sich dabei ebenfalls als Audi R8. Zurück bleiben ein erstaunter V8-Pilot sowie ein abziehendes Zehnzylinder-Gewitter. Schon dieser V10-Versuchsträger im Audi R8 damals gab eine Ahnung davon, was dem 420 PS starken Audi R8 4.2 noch fehlen könnte: Leistung. Die bekommt er jetzt. Vernunftbetonte mögen sich vor Kummer krümmen, der Druck auf ihre schwellenden Adern den des FSI-Systems (120 bar) übertreffen - aber es ist so. Mit dem V8 erscheint der steife Aluspaceframe-Sportler Audi R8 4.2 FSI stets ein wenig unterfordert.

Der 5,2-Liter-V10 fordert ihn nun mit jener Portion Dramatik, die Supercar-Freunde beim Audi R8 für stramme 142.400 Euro erwarten. Erwarten dürfen sie neben detailverliebter Verarbeitung auch eine feudale Serienausstattung. Dazu zählen neben der Bang & Olufsen-Musikanlage ein Navigationssystem, adaptive Dämpfer sowie Voll-LED-Scheinwerfer (helles Licht, aber harte Hell-Dunkel-Grenze). Fehlt noch die passende Beschleunigung im Audi. Wer für 7.400 Euro extra das sequenzielle Getriebe wählt, erledigt im R8 Sprints im Instant-Verfahren per Launch-Control. Selbst Menschen mit mehr Ball- als Pedalgefühl wuchten den Audi R8 damit ebenso schnell vom Fleck wie ausgebuffte Druckpunkt-Jongleure.

Der Audi R8 5.2 FSI spurtet in 3,9 Sekunden von Null auf 100 km/h

Bitten Sie Ihren Beifahrer aber vor dem Start, den Hinterkopf an die Stütze zu schmiegen. Sonst erledigt das die Kombination aus elektrohydraulischer Kupplung, V10-Punch und Allrad-Traktion im Bruchteil einer Sekunde mit der Vehemenz eines zornigen Elfmeterschützen. In 3,9 Sekunden katapultiert sich der Audi R8 auf 100 km/h, 8,4 Sekunden später ist Tempo 200 erreicht. Hier brilliert die R-Tronic im Sportmodus mit knallharten, schnellen Gangwechseln, ansonsten unterbrechen ihre Pausen manchmal den Flow - wenn sich der Audi R8 zusammenzukrümmen scheint, um danach erneut nach vorn zu schnellen. Doch der Audi R8 kann nicht nur gierig ansprechen, er kann auch durchziehen.

Der Audi R8 hat Kraft schon ab Standgas

Maximales Drehmoment bei 6.500/min - da erwarten Skeptiker eher einen Hochdrehzahl-Hallodri. Unten Zero, oben Hero. Dabei drückt der V10 des Audi R8 (Vergleichstest mit Porsche 911 Carrera) schon ab Standgas mächtig - und hat bis zum Drehzahlbegrenzer noch rund 7.000 Touren in Reserve. Wer auf deren Nutzung verzichtet, schaltet bei 4.000/min und zieht trotzdem am Gros des fahrenden Volkes vorbei - Verbräuche von knapp elf Liter/100 km inklusive. Intensivtäter schicken jedoch über 20 Liter durch die Common-Rail-Einspritzung des Audi R8.

Doch wer an Bord eines 525-PS-Sportlers intensiv über Verbräuche sinniert, hätte seinerzeit wohl auch Uschi Obermaier vor der Tür stehen lassen. Vergessen wir also mal den Durchschnitt und geben uns dem Top-Audi hin, der geschmeidiger auftritt als sein Blutsbruder Lamborghini Gallardo, obwohl in beiden die gleiche 5.204-cm³-Hardware schuftet. Modifizierte Ansaug- und Abgaswege (inklusive verwirbelungsfördernder Tumbleklappen sowie Einzelrohrkrümmer) differenzieren den Charakter des Audi R8 allerdings spürbar.

Der Audi R8 kann sich benehmen

Röhrt der 560 PS starke Lambo jedem TÜV-Bediensteten den Kittel weg, bevorzugt der Audi R8 eine politisch korrekte Akustik mit zarter Bengel-Note. Wozu auch die sanfte Auslegung der unterdruckgesteuerten Auspuffklappen beiträgt, dank derer man sogar ungestraft vor Waldorf-Kindergärten auflaufen darf. Aber eigentlich will der Mittelmotor-Sportler lieber beschleunigen. Längs und quer, was geht, wozu schmiert er sonst per Trockensumpf? 1,2 g steckt der Ölkreislauf des R8 ohne Verschlucken weg - vermutlich mehr als mancher Beifahrerkreislauf.

Audi R8 mit heftigen Bremsen

Sensiblen könnten schon ein, zwei knackige Bremsungen mit rund elf m/s² zur Kapitulation reichen. Und dann geht die Attacke des Audi R8 auf die Flimmerhärchen erst richtig los. Aufs harte Anbremsen folgt im R8 trockenes Einlenken und traktionsstarkes Herausbeschleunigen dank Allradantrieb und mechanischem Sperrdifferenzial. Der Audi R8 ist und bleibt halt ein Schlingel, auch mit seinem rockigen V10. Gern lockt er Unbedarfte in jenseitige Tempobereiche. Während der Motor oberhalb von 6.000/min wenigstens noch warnend Laut gibt, kassieren die Dämpfer leichte Fahrbahnunebenheiten so nachhaltig ein, dass die Federung als Tempoindikator weitgehend ausfällt.

Nur die stößige Audi R8-Lenkung stört

Erst auf schlechteren Pisten liefern die gegenüber der V8-Version mit ihrem 31 Kilogramm leichteren Motor härteren Federraten und die zart rennstreckenaffinere Dämpferabstimmung mehr Rückmeldung, als Limousinen-Fahrern lieb ist. Sportwagenkundige fragen sich allerdings, warum andere einen solchen Spagat wie der R8 zwischen Rückmeldung und Absorption nicht hinbekommen. Nur die bisweilen stößige Lenkung sollten die Audianer dem R8 abtrainieren.

Ob bei hohem Tempo, auf zerfurchten Autobahnen oder Schlechtweg-Landstraßen: Das trocken-rhythmische Zucken des Audi kratzt am perfekten Charakter des Mittelmotor-Gentleman. Was nichts daran ändert, dass der Audi R8 5.2 FSI bei Bedarf problemlos an der 316-km/h- Marke kratzt. Nur für den Fall, dass es mal einen volllastbewegten 4.2 zu überholen gilt.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • gute Platzverhältnisse
  • sehr solide Verarbeitung
  • einfache Bedienung
  • ausreichender Kofferraum
  • mäßige Übersicht
Fahrkomfort
  • bequeme Sitze
  • niedrige Innengeräusche
  • angemessene Bedienkräfte
  • insgesamt guter Federungskomfort
Antrieb
  • hervorragende Fahrleistungen
  • spontanes Ansprechverhalten
  • kräftiger Durchzug
  • ausgeprägter Drehwillen
  • passender Motorklang
  • R-Tronic teils unkomfortabel
Fahreigenschaften
  • extrem hoher Grenzbereich
  • neutrales Kurvenverhalten
  • hervorragende Traktion
  • agiles Handling
  • präzise Lenkung
  • Lenkung teils stößig
Sicherheit
  • extrem wirksame Bremsen
  • effektiv arbeitendes ESP
Umwelt
  • hoher Verbrauch
Kosten
  • umfangreiche Serienausstattung
  • hoher Preis
  • teurer Unterhalt

Fazit

Durchzugsstark und drehfreudig, nutzt der 525-PS-V10 das enorme Potenzial des R8-Chassis würdig aus. Er federt straffer und geht brachialer als der kleine V8-Bruder, der aber weiter eine Empfehlung bleibt.

Technische Daten
Audi R8 5.2 FSI Quattro
Grundpreis154.600 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4440 x 1929 x 1252 mm
KofferraumvolumenVDA100 L
Hubraum / Motor5204 cm³ / 10-Zylinder
Leistung386 kW / 525 PS (530 Nm)
Höchstgeschwindigkeit314 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h3,6 s
Verbrauch13,1 L/100 km
Testverbrauch16,2 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Audi R8 V10, Audi R8 5.2 FSI Quattro, Frontansicht Audi ab 147 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Audi R8 Audi Bei Kauf bis zu 13,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden