Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 330d

Der neue Sechszylinder-Diesel mit 245 PS

Foto: Hans-Dieter Seufert 25 Bilder

Schauen Sie ruhig zwei Mal hin. Das Facelift des BMW 3er fällt äußerlich sehr dezent aus. Aber darunter wartet ein neuer, 245 PS starker Sechszylinder-Diesel, der besonders wenig Schmutz machen soll.

14.10.2008 Alexander Bloch

Diesel klingen nicht, sie nageln penetrant, brummen wenig melodisch und sind für die Ohren mancher Sport-Gourmets eher eine Beleidigung - so denken viele. Nur hat das anscheinend noch keiner dem neuen Sechszylinder-Diesel von BMW gesteckt. Akustische Mimikry würde ein Biologe wohl nennen, was das 185-Kilogramm-Triebwerk (fünf Kilo weniger als der Vorgänger) von sich gibt. Bei Teillast täuscht der Alu-Block den kultivierten Fremdzünder vor, um bei Vollschub den rauchig-kernigen Ton eines V8 zu imitieren.

Das klappt freilich nur zum Teil, aber ein Diesel, bei dem man Gas gibt, um den Sound zu genießen - das ist so überraschend wie Currywurst im Sterne-Restaurant. BMW hat seinen schon vormals formidablen Dreiliter-Ölbrenner mit Erfolg komplett neu entwickelt. Der Einspritzdruck stieg auf 1.800 bar, variabler Turbo und Brennräume wurden optimiert und die Lager reibungsreduziert. Macht 245 PS (14 mehr als bisher) und versprochene 152 Gramm CO2 pro Kilometer (acht weniger als bisher). Gleichzeitig sank die Bauhöhe des Zylinderkopfs, und der Nebenaggregate-Trieb sprang von der Stirn auf die Rückseite.

Ein Umweltengel soll er sein

So schrumpft das unliebsame Gewicht vor der Vorderachse ebenso wie das Verletzungsrisiko für Fußgänger. Das alles hübsch verpackt in den facegelifteten 3er mit schöneren Lampenaugen und knackigerem LED-Strahle-Heck. Trotzdem braucht es einen kurzen Moment, bis klar ist: ah, der Neue. Ein Umweltengel soll er sein: Mit Bremsenergie-Rekuperation, Start-Stopp, serienmäßigem Dieselpartikelfilter für den groben Schmutz und NOX-Speicher-Katalysator gegen Stickoxid-Emissionen heftet er sich jetzt schon die kommende Abgasnorm Euro 6 auf den Zylinderkopf.

Dabei geht er noch einen Hauch teuflischer als der Vorgänger. Gierig und ohne Rudolf-Diesel-Gedächtnis-Zögern schiebt der Reihensechser aus den Drehzahl-Niederungen, peitscht die 1.584 Kilogramm fast schon arrogant locker nach vorne. Nur 6,1 Sekunden verfliegen bis Tempo 100.

Im Alltag viel wichtiger: Beim Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h ringt der 520-Nm-Mittelklässler in 8,5 Sekunden einen Audi R8 und Ferrari F430 Spider nieder. Der sämig-homogene Krafteinsatz scheint endlos, erst in für Diesel schwindeligen 5.000er-Regionen wird der Vortrieb zäher. Sport-Genuss mit Charakter und ohne Reue: Auf der Normrunde nippt der 330d nur fünf Liter pro 100 Kilometer, selbst mit wilden Hummeln im Po werden es keine neun. Efficient Dynamics? Aber hallo.

Dämpfer-Viagra

Eigentlich ist er mit der knackigen Sechsgang-Schaltung (nur der zweite zickt bisweilen beim schnellen Runterschalten) auch eine Art Halbautomat. Von 70 bis 250 km/h lässt es sich vergnüglich motorisiert im höchsten Gang gleiten. Doch Bummeln war aufgrund falsch verstandener Sportlichkeit in den letzten Jahre nicht immer eine BMW-Stärke. Zu viel Dämpfer-Viagra und unsensible Runflats verrüttelten oft die kuschelige Landpartie.

Der Neue ist bekömmlicher, ohne zum langweiligen Softlan-Cruiser zu verkommen. Er vernachlässigt trotz weicherer Reifenflanken zwar immer noch etwas die kleinen Wellchen, bügelt aber ansonsten kräftig ondulierte Fahrbahnen kompetent aus. Ein Hauch von fahrbahnverbundener Nervosität in Fahrwerk und Lenkung gehört eben zum Dreier wie die Nieren.

Das Handling passt perfekt. Es verlangt Mutwillen, den sehr agilen, jetzt 16 Millimeter breiter stehenden Dreier aus der Neutralität zu reißen. ESP wird nicht zum Zensor der Fahrfreude, sondern zum freundlichen Richtungsgeber im Grenzbereich. In der sportlicheren ESP-Stufe DTC juchzen Fahrkünstler über kontrolliertes Leistungsübersteuern. Selbst nach der zehnten Bremsung aus Tempo 100 steht der 330d nach 37 Metern ohne einen Millimeter Fading.

Ablenkungsfreiheit

Genau so muss ein Dreier sein. Und so muss er sich bedienen. Der alte i-Drive ist tot, es lebe der neue. Schnell, intuitiv, mit gestochen scharfer Darstellung und überzeugenden Funktionen setzt sich BMW nach Jahren des knopfarmen Strebens mit neuen Drückern an die Bedienspitze. Im Vergleich zu Mercedes und Audi bietet der neue i-Drive noch mehr Redundanz, Ablenkungsfreiheit und die praktischen acht Favoritentasten. Auf diesen lassen sich einfach per längeren Knopfdruck die Lieblingsfunktionen abspeichern.

Auch die aufpreispflichtige Sprachsteuerung hat erheblich zugelegt und versteht problemlos Stadt- und Straßennamen. Die redefreudige Frauenstimme dürfte sich aber gern die ein oder andere Zwischenfrage verkneifen, selbst wenn sie über das dynamisch und gelungen abgestimmte Logic7-Soundsystem von Harman/Becker glasklar ins Interieur tönt.

Wer bereit ist, die happigen 3970 Euro für das große Navigationssystem Professional und den Internetzugang Connected Drive auszugeben, erhält mit dem unter einer Hutze kauernden 8,8- Zoll-Monitor und der 80-Gigabyte-Festplatte (für Kartendaten und MP3- Audio) zudem die Creme derzeitiger Infotainment-Technik im Auto. Auf Knopfdruck lassen sich damit online sogar besonders schöne Routenempfehlungen vom BMW-Portal laden – alles nur im Stand, versteht sich.

Premium-Look

Das weitere Interieur zeigt ähnlich wie das Exterieur nur subtile Verfeinerungen. Vor allem eines wird spürbar: BMW will nicht mehr hinter Audi zurückstehen. Bei Instrumenten, Schaltern, Oberflächen und Passgenauigkeit klappt das perfekt. Die Anmutungsqualität strahlt bis ins Detail im Premium- Look. Doch leider leistet sich der Dreier am Kofferraum eine typische BMW-Schwäche: unlackierte Flächen und eher lieblose Verkleidungen. Wie überhaupt der erweiterte Transport immer noch keine Stärke des Dreier ist.

Ein Lastesel will er eben nicht sein. Der Kofferraum schluckt klassengemäße 460 Liter, und lange Passagiere spüren im Fond eine gewisse Intimität sowie die Vordersitze an den Knien. Kommen wir zum unangenehmsten Part: dem Preis. 40.450 Euro kostet der 330d in der Basis-Variante. Selbst für einen Tempomaten verlangt BMW dreiste 320 Euro Aufpreis.

Mit etwas Luxus schnellt der Preis hurtig über 50.000 Euro. Sehr viel Geld für ein Mittelklasse- Auto, aber noch angemessen für ein Muster an Sportlichkeit und Sparsamkeit. So überzeugend wie der neue Diesel-Sechszylinder-Dreier verbindet derzeit kein Großserien-Auto diese scheinbar unvereinbaren Wünsche. Fünf Sterne mit Sternchen.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • – gute Platzverhältnisse vorne – hohe Qualitätsanmutung – einfache und schnelle Bedienung – befriedigende Übersichtlichkeit
  • – eingeschränkter Platz im Fond – ärmlich verkleideter Kofferraum
Antrieb
  • – sehr gut ansprechender, willig drehender Dieselmotor – sehr gute Fahrleistungen – exzellentes Durchzugsvermögen – für einen Diesel schöner Motorklang – knackige Schaltung
Fahrkomfort
  • – sehr bequeme Sitze – guter Langstreckenkomfort – niedrige Fahrgeräusche
  • – etwas unruhiges Abrollen
Fahreigenschaften
  • – sehr gutes Handling – sicheres Fahrverhalten – präzise Lenkung – passend abgestimmtes, zweistufiges ESP
Sicherheit
  • – wirksame, standfeste Bremsen – umfangreiche Sicherheitsausstattung
Kosten
  • – guter Wiederverkaufswert
  • – hoher Kaufpreis – nur zwei Jahre Garantie
Umwelt
  • – günstiger Verbrauch – geringe Schadstoff-Emissionen (mit optionalem NOX-Katalysator)

Fazit

Mit dem neuen, sehr gut verarbeiteten 330d hat BMW sein Bravour-Stück in Sachen Efficient Dynamics abgeliefert: Exzellente Fahrleistungen paaren sich mit niedrigem Schadstoffausstoß.

Technische Daten
BMW 330d
Grundpreis43.940 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4531 x 1817 x 1421 mm
KofferraumvolumenVDA460 L
Hubraum / Motor2993 cm³ / 6-Zylinder
Leistung180 kW / 245 PS (520 Nm)
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h6,2 s
Verbrauch6,2 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    BMW 3er Limousine 2011 BMW 3er-Reihe ab 285 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    BMW 3er BMW Bei Kauf bis zu 22,17% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Neues Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden