Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Cartech-Knowledge Fiat 500

Kugelstoßen

Foto: Rossen Gargolov 13 Bilder

Bis Fiat im nächsten Jahr wieder eine heiße Abarth-Version des 500 auflegt, werden Interessenten schon mal von diversen Tunern mit sportlichen Kits versorgt. So auch von Cartech Knowledge, die den 1,3-Liter-Diesel einer Fitnesskur unterzogen.

19.12.2007 René Olma

Auf den ersten Blick unterscheidet sich der von Cartech-Knowledge in Zusammenarbeit mit Sportwagen Teiber modifizierte Italiener kaum vom Serienmodell. Spoiler oder Schürzen bleiben außen vor, auffälligste Änderungen sind die radkastenfüllenden 17-Zoll-Felgen Superturismo GT von OZ und der Bastuck-Zweirohr-Sportauspuff.

Verzicht auf Showeffekte

Doch nicht nur beim Design verzichten die Münchner Tuner auf brachiale Showeffekte. Führen Sportfahrwerke oft dazu, den Wagen nahezu ungefedert über Unebenheiten springen zu lassen und Passagiere mit harten Schlägen in den Rücken zu malträtieren, so verhält sich der 500 mit KW-Gewindefahrwerk und H&R-Spurverbreiterung gesittet.

Die Abstimmung erinnert mit ihrer Ausgewogenheit eher an eine Sportvariante ab Werk und präsentiert sich trotz des niedrigen Querschnitts der 235/35-Reifen straff, aber nicht unkomfortabel. Damit lässt sich der Fiat flott über kurvige Landstraßen bewegen. Etwas gewöhnungsbedürftig ist allerdings das eckige Einlenkverhalten.

Das Gewicht fordert seinen Tribut

Auch am 1,3-Liter-Diesel haben die Tuner Hand angelegt: Ein Digitech-Chip-Tuning soll die Leistung des Common-Rail-Vierzylinders um 20 auf 95 PS steigern. Viel zu spüren ist davon jedoch nicht, auch die Drehmomentschwäche bei niedrigen Drehzahlen bleibt erhalten. Der Leistungseinsatz ab rund 2.000 Touren ist zwar spürbar, aber keineswegs so ausgeprägt, wie man es erwartet. Ein Effekt, den man vom 100-PS-Benziner kennt.

Hier fordert das hohe Fahrzeuggewicht des 500 seinen Tribut. Zügiger als Fiat sind die Münchner Tuner aber auf jeden Fall: Sie haben den Diesel schon getunt, bevor der erste Testwagen verfügbar ist.

Fazit

Der von Cartech-Knowledge modifizierte Italiener besitzt ein straffe, aber harmonische Fahrwerksabstimmung und gute Bremsen. Der laute Motor und die unverbesserten Fahrleistungen trotz Chip-Tuning fallen negativ auf.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden