Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Chrysler Grand Voyager 2.8 CRD

Schwer-Bus

Foto: Hans-Dieter Seufert 22 Bilder

Aus dem Urvater der Minivans ist ein Maxi-Transporter geworden. Der Chrysler Grand Voyager kann bis zu sieben Personen befördern. Im Test die Version mit Turbodiesel.

28.05.2008 Götz Leyrer

Wer hat’s erfunden? Nein, nicht die Schweizer. Das Urheberrecht für die altgediente Klasse der Minivans beansprucht Chrysler für sich. Für den US-Konzern mit der wechselhaften Geschichte ist der Voyager, der in seinem Heimatland Town & Country heißt, eine Erfolgsgeschichte. Sie soll sich mit der jüngsten Auflage fortsetzen, wenngleich die anhaltende Welle der SUV-Modelle kräftig am Segment der Großraumlimousinen knabbert.

Nachdem wir jahrzehntelang Minivans gesehen haben, schrumpft eben der Aha-Effekt des Neuartigen. Wie beim Voyager. Auch die Chrysler-Designer, die zu den kreativsten der US-Szene gerechnet werden, haben mit dem neuen Modell keinen Paukenschlag geschafft. Kasten bleibt Kasten – dass der neue Voyager moderner und glattflächiger geworden ist und dass er eine stärker betonte Motorhaube vor sich her trägt, fällt nur Eingeweihten auf Anhieb auf. Speziell als Grand Voyager mit langem Radstand wie beim Testwagen zeigt er immerhin deutlich, dass man es in den USA immer noch gern eine Nummer größer mag.

Fünf Meter langer Transporter mit Stow’n’Go

Mit über fünf Meter Länge steht hier ein gewaltiges Automobil, das exzellente Transport- Fähigkeiten verspricht. Tatsächlich können bis zu sieben Personen im Innenraum Platz nehmen. Aber einen Sitzkomfort, der diesen Namen verdient, genießen nur Fahrer und Beifahrer. Schon die beiden Sitze der zweiten Reihe erinnern an die Stühlchen, auf denen Airline-Stewardessen bei Start und Landung Platz nehmen. Auch die Bank ganz hinten verdient allenfalls das Prädikat brauchbar.

Kompletten Artikel kaufen
Einzeltest Chrysler Grand Voyager 2.8 CRD
auto motor und sport 11/2008
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten)

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • reichhaltige Ausstatttung sehr gutes Platzangebot voll versekbare Sitze hinten bequemer Einstieg
  • unbefriedigende Materialqualität sorglose Verarbeitung
Antrieb
  • weich schaltende Automatik geringes Motorgeräusch bei Autobahntempo
  • wenig Temperament träge ansprechendes Getriebe
Fahrkomfort
  • komfortable Federung gute Klimatisierung übersichtliche Bedienung bequeme Sitze vorn
  • mäßiger Sitzkomfort hinten durch weiche Dämpfung starke Karosseriebewegungen
Fahreigenschaften
  • dank ESP sicheres Kurvenverhalten stabiler Geradeauslauf
  • wenig präzise Lenkung unbefriedigende Handlichkeit
Sicherheit
  • gute Sicherheitsaustattung
  • viel zu schwache Bremsen
Kosten
  • lange Inspektionsintervalle sechs Jahre Garantie
  • voraussichtlich hoher Wertverlust
Umwelt
  • Partikelfilter serienmäßig
  • relativ hoher Verbrauch

Fazit

Für Großfamilien mit üppigem Freizeit-Equipment ist der Grand Voyager richtig. Aber Größe und Gewicht schaffen auch Nachteile: schwerfälliges Fahrverhalten, unzureichende Bremswirkung, hoher Verbrauch.

Umfrage
Ist der neue Grand Voyager eine gelungene Van-Alternative?
Ergebnis anzeigen
Technische Daten
Chrysler Grand Voyager 2.8 CRD
Grundpreis45.590 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe5143 x 1954 x 1750 mm
Hubraum / Motor2777 cm³ / 4-Zylinder
Leistung120 kW / 163 PS (360 Nm)
Höchstgeschwindigkeit185 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h12,8 s
Verbrauch8,8 L/100 km
Testverbrauch11,1 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden