Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Citroen C3 VTi 120 im Test

Nachfolger des Saxo STV

Citroen C3 VTi 120 Foto: Hans-Dieter Seufert 17 Bilder

Der Citroën C3 möchte heute mit 120 PS anders sein - erwachsen. Kleiner Citroën, starker Motor: weckt hochtourige Erinnerungen an die Neunziger und den Citroën Saxo VTS, den wildesten der Micro-GTI. Im Test erfahren sie, ob er mit der Tradition bricht?

05.02.2010 Sebastian Renz

Wir kombinierten damals rote Jeans mit grünen Sweatshirts, fanden das sehr geschmacksicher, und unser Held hieß Citroen Saxo VTS - 118 PS, eine Tonne schwer, nullhundert in achtacht, zweihundertfünf Vaumax. Wobei die knalligen Fahrleistungen in Kombination mit dem lastwechselaktiven Fahrwerk die Versicherungen zwangen, Haftpflicht- und Vollkaskoprämien des VTS zu maximieren - auf 6.000 Mark pro Jahr.

Kompletten Artikel kaufen
Einzeltest Citroen C3 VTi 120
auto motor und sport 03/2010
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 2 Seiten)

Ihre wilden Jahre haben die kleinen Citroën also wohl hinter sich

14 Jahre später dürfte es den Citroen C3 VTi 120 angesichts seines wilden Ahnen fast beschämen, dass er in der Haftpflicht so tief eingestuft ist wie ein Mercedes A 160 CDI - ein 82-PS-Diesel, der nicht wirklich für seinen krassen Hip-Faktor bei jungen Fahrern bekannt ist. Die Vollkasko des Citroen liegt übrigens auf dem Niveau des ebenfalls eher unrockigen Dacia Sandero 1.4. Ihre wilden Jahre haben die kleinen Citroen also wohl hinter sich. Daran ändert auch seine für diese Größe noch immer beträchtliche Leistung nichts. 1.000 Euro beträgt der Aufpreis vom 95 PS starken 1,4-Liter-Benziner zum 1.600er mit 120 PS. Die beiden Triebwerke motorisieren nicht nur einen großen Teil der PSA-Palette, sondern auch Mini One und Cooper.

Der Citroen C3 lässt sich sein Temperament vergüten

An dynamischen Fahrleistungen sollte es im Fall der stärkeren Maschine also nicht fehlen. Allerdings fallen die Unterschiede wenig dramatisch aus. Der 1,6-Liter beschleunigt nur eine knappe Sekunde fixer auf Tempo 100, zieht im fünften Gang zwei Sekunden flotter von 80 auf 120 km/h und rennt mit 190 maximal sechs km/h schneller. Ja, früher beim Citroen Saxo VTS, da hätten wir uns den dürren Oberlippenflaum gerauft und die Differenzen zu Welten stilisiert. Heute stören wir uns daran, dass sich der VTi 120 den zwar deutlich spürbaren, für 25 zusätzliche PS aber mageren Gewinn an Temperament mit einem Extraverbrauch von 0,8 Liter/100 km vergüten lässt - und damit erheblich mehr als die 0,1 Liter, welche die ECE-Norm angibt.

Für den Citroën C3 gibt es nur ein Fünfgang-Getriebe

Eine Begründung für die generell hohen Werte findet sich in der Getriebeabstufung des Citroën C3. Denn anders als etwa ein in den Fahrleistungen leicht überlegener VW Polo 1.2 TSI (Testverbrauch 6,6 L/100 km) bekommt der Citroen C3 nur eine Fünfgangbox. Sie ist wie die der 95-PS-Version exakt schaltbar, aber zu kurz übersetzt: Bei Tempo 130 dreht der Motor schon bei knapp 4.000/min. Immerhin erlaubt es die sehr gute Elastizität der Schaltanzeige, nicht einmal bergauf bei Tempo 30 im vierten Gang zum Zurück-, sondern immer nur zum Hochschalten mahnen zu müssen. Andererseits beeinträchtigt das hohe Drehzahlniveau vor allem auf der Autobahn den Fahrkomfort erheblich. Dort treten zudem kleine Schwächen bei der Federung auf, kurze Bodenwellen verarbeitet sie nicht mehr so gut, wie ihr das bei geringerem Tempo gelingt.

Der Citroën C3 will ein erwachsenes und seriöses Auto sein

Als nicht ganz ausgewogen erweist sich auch die variable Servounterstützung der Lenkung: Sie ermöglicht es, den Citroën C3 mit einem Finger in Parklücken zu rangieren und verlangt bei Stadttempo nur minimale Lenkkräfte, irritiert jedoch bei höheren Geschwindigkeiten mit ihrem schwergängigen Ansprechen. All das ist vom 95-PS-C3 ebenso bekannt wie die Fahreigenschaften: sehr sicher, aber nicht besonders agil. Der Citroën C3 möchte kein Landstraßenfeger sein, sondern ein erwachsenes und seriöses Auto. Und das ist er auch, ein erfreuliches dazu, aber trotz, nicht wegen des stärkeren Motors. Auch mit ihm feiert der Citroën C3 (Citroen C3 im Fahrbericht) kein VTS-Revival. Aber wahrscheinlich gehört der Ahn - wie rote Jeans und grüne Sweatshirts - zu den Dingen, die man besser in gütiger Erinnerung verklärt als noch mal erlebt.

Vor- und Nachteile

  • elastischer und durchzugsstarker Motor
  • gute Fahrleistungen
  • standfeste und wirksame Bremsen
  • solide Verarbeitung
  • sicheres Fahrverhalten
  • zu kurz übersetztes Fünfganggetriebe
  • hohes Geräuschniveau
  • erhöhter Verbrauch
  • enger Fond

Fazit

Der Citroen C3 VTi 120 bietet gute Fahrleistungen und ein sicheres Fahrverhalten. Das zu kurz übersetzte Fünfganggetriebe treibt den Verbrauch und sorgt für ein erhöhtes Geräuschniveau.

Umfrage
Überzeugt Sie der Citroen C3?
Ergebnis anzeigen
Technische Daten
Citroën C3 Picasso VTi 120
Grundpreis20.710 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4078 x 1766 x 1670 mm
KofferraumvolumenVDA500 bis 1506 L
Hubraum / Motor1598 cm³ / 4-Zylinder
Leistung88 kW / 120 PS (160 Nm)
Höchstgeschwindigkeit188 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h11,9 s
Verbrauch6,4 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Citroen C3 Facelift 2013 Citroën C3 ab 101 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Citroën C3 Citroën Bei Kauf bis zu 29,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden