Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Daihatsu Trevis

Grinsling

Foto: Achim Hartmann 14 Bilder

Mit seinem Augenaufschlag soll der Trevis besonders Frauen für sich einnehmen. Was der charmante Bonsai-Japaner mit seinem quirligen Dreizylinder-Motörchen sonst noch zu bieten hat, klärt der Test.

18.10.2006

Wer sagt eigentlich, dass die Eye-Catcher im Straßenverkehr immer hubraumstarke Nobelkarossen oder vor PS protzende Sportwagen sein müssen?

Auch klein kann schön und aufregend sein, wie der Daihatsu Trevis beweist. Mit seinen großen Kulleraugen und dem verchromten Grill weckt seine Kindchenschema- Front spontane Sympathie – besonders beim weiblichen Geschlecht. Zugegeben, sein Look wirkt wie eine gute Kopie des ersten Mini. Mit seinen steilen A-Säulen, der charakteristischen Front und den weit in die Ecke gestellten Rädern ist er dem einstigen Original optisch sogar näher als die lifestyleorientierte Interpretation von BMW. Von ihr hat Daihatsu dafür völlig unverhohlen die chromumrandeten Rückleuchten im Dreiecks-Design kopiert. Und dann diese Farbe: Merlot-Rot. Die Verführungskünste des Trevis setzen sich in seinen Ausmaßen fort. Bei lediglich 3,40 Meter Länge und einer Breite von 1,48 Meter verlieren auch engste Parklücken ihren Schrecken. Zumal der Kleine auch noch mit guter Übersichtlichkeit glänzt. Die größte Hürde steht dem Trevis allerdings noch bevor: das Urteil der besten Freundin. Und die will sicher und vor allem bequem gefahren werden.

Die ersten Pluspunkte bringt der Armaturenträger. Die wenigen Knöpfe werfen keine Fragen auf. Zunächst aber erfolgt der Zustieg über vier Türen. Sie lassen sich nahezu im 90-Grad-Winkel öffnen und geben auf diese Weise den Weg nach vorne und in den Fond frei, wo die Passagiere allerdings jeweils auf dürftig konturierten Polstern Platz nehmen müssen. Überzeugender ist schon das Raumgefühl. Kopffreiheit finden groß gewachsene Mitfahrer selbst hinten ausreichend vor. Und durch die weit entrückte, steile Frontscheibe kommt erst gar nicht das Gefühl auf, in einem Kleinwagen zu sitzen. Das ändert sich, sobald ein Beifahrer zusteigt. Es fehlt an Ellbogenfreiheit. Kaum eine Kurve, in der man dem Sitznachbarn nicht auf die Pelle rückt. Nicht selten landet auch der Griff zum Schalthebel auf dem Knie des Mitfahrenden – oder der, bestenfalls.

Fehlt noch der Blick in den Kofferraum. 167 Liter stehen hier zur Verfügung. Nicht viel, aber im Ernstfall schafft das Umklappen der Rücksitzlehnen Linderung – das Volumen steigt dann auf 420 Liter. Einzig die dadurch entstehende Stufe und die hohe Ladekante erweisen sich dann noch als störend.

Fazit

Der Daihatsu Trevis trumpft mit kompletter Serienausstattung, gutem Platzangebot und ausgeprägter Stadttauglichkeit auf. Gar nicht gut: Es gibt kein ESP, und die Bremsleistung ist nur mäßig.

Technische Daten
Daihatsu Trevis
Grundpreis11.590 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe3400 x 1475 x 1500 mm
KofferraumvolumenVDA167 L
Hubraum / Motor989 cm³ / 3-Zylinder
Leistung43 kW / 58 PS (91 Nm)
Höchstgeschwindigkeit160 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h12,2 s
Verbrauch4,8 L/100 km
Testverbrauch6,0 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden