Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ford Mondeo im Test

Nagelpflege beim Turnier

Der Ford Mondeo 2.0 TDCi Turnier geht mit einem neuen Diesel-Motor ins Rennen um die Käufergunst. Das Common-Rail-Aggregat leistet 130 PS und erreicht den Drehmomentgipfel von 330 Nm bei 1800 Touren.

22.01.2002

Auf dem Dieselsektor waren bei Ford bislang nur wenig Fortschritte zu verzeichnen. Aber der neue TDCi-Motor mit 130 PS für den Mondeo gehört dazu.

Die Zweiliter-Maschine hat einen Aluminium-Zylinderkopf mit vier Ventilen pro Brennraum, die von zwei oben liegenden, kettengetriebenen Nockenwellen gesteuert werden. Die Direkteinspritzung obliegt – anders als bei den schwächeren Mondeo-Dieseln – keiner Verteiler-Einspritzpumpe, sondern einem Common-Rail-System von Delphi.

Das Datenblatt liest sich viel versprechend: 330 Nm Drehmoment bereits bei 1800/min und 5,9 Liter Normverbrauch auf 100 Kilometer. Im Test beweist der Mondeo TDCi, dass er kein Papiertiger ist. Bis auf eine kleine Anfahrschwäche, die mit leicht erhöhter Drehzahl und gefühlvoller Kupplungsdosierung ausgeglichen werden muss, ist die Kraftentfaltung für Dieselverhältnisse berauschend.

Der TDCi zieht wie der sprichwörtliche Ochse, was die Beschleunigungs- und Elastizitätswerte eindrucksvoll bestätigen. Weniger schön ist das laute, metallische Kaltstartnageln, das durch Mark und Bein geht und bei Passagieren wie Passanten alte Diesel-Vorurteile aufkommen lässt.

Nach ein paar Kilometern tritt das Verbrennungsgeräusch in den Hintergrund, und der Diesel klingt manierlich, sofern man ihm nicht zu hohe Drehzahlen abverlangt. Denn ab 3500/min mischt sich ein hartnäckiges Brummen ins Klangbild. Ansonsten ist der Komfort mondeolike tadellos. Sogar die Heizung, bei Diesel-Direkteinspritzern oft Ursache für kalte Füße, spricht rasch an und arbeitet nicht allzu geschwindigkeitsabhängig.

Der Verbrauch pendelt je nach Fahrweise zwischen 4,9 und 9,5 Liter/100 km, das ist ebenso moderat wie die Preisgestaltung. Der Mondeo 2.0 TDCi Turnier kostet als Ghia mit allem Pipapo außer ESP (535 Euro extra) 26.032 Euro – 2300 Euro weniger als ein vergleichbarer VW Passat Variant TDI (130 PS) Highline, der allerdings serienmäßig über ein Sechsganggetriebe verfügt. Das kann Ford für den Mondeo erst zusammen mit dem auf 2003 terminierten Facelift liefern. Eine Fünfgangautomatik für den TDCi gibt es allerdings bereits ab diesem Sommer für rund 1500 Euro.

Technische Daten
Ford Mondeo 2.0 TDCi Turnier
Grundpreis26.700 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4804 x 1812 x 1441 mm
KofferraumvolumenVDA540 bis 1700 L
Hubraum / Motor1998 cm³ / 4-Zylinder
Leistung96 kW / 130 PS (330 Nm)
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h10,2 s
Verbrauch6,1 L/100 km
Testverbrauch8,5 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Ford Mondeo Ford Mondeo ab 231 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Ford Mondeo Ford Bei Kauf bis zu 25,13% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden