Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Der Hummer H3 Alpha V8 im Test

Endlich echt! Hummer H3 Alpha

19 Bilder

V8 statt Fünfzylinder – beim Hummer H3 Alpha gibt es jetzt einen Motor, der zum Outfit passt. Am Klang kann man noch arbeiten. Denn dafür, dass der Hummer  H3 Alpha nun wirklich alles andere als unscheinbar auftritt, wirkt der sanfte Säusel-Sound seines 5,3-Liter-Achtzylinders, als würde er sich am liebsten hinter der nächsten Hausecke verstecken.

20.03.2009 Powered by

Dabei ist der neue Motor leistungsmäßig alles andere als ein Leisetreter. Mit 304 PS feuert der Hummer H3 Alpha den kantigen Brocken nicht nur ziemlich drastisch nach vorn. Er bringt vor allem das, was dem Standardmotor, einem 3,7-Liter-Fünfzylinder mit 244 PS, fehlt: Souveränität.

Jetzt muss man sich auf Autobahnstrecken nicht mehr an jeder Steigung Sorgen machen, gleich Opfer eines Auffahrunfalls zu werden. Dass der Verbrauch des Achtzylinders dabei nicht höher, sondern sogar niedriger ausfällt, ist ein altbekanntes Phänomen in dieser Gewichtsklasse: Wo man den Fünfzylinder immer am Limit bewegen muss, um die schwere Fuhre auf Trab zu halten, kann der V8 viel öfter niedrigtourig unterwegs sein. Für Sparfüchse gibt es dennoch weitaus bessere Lösungen als ein fast 1,90 Meter hohes, zwei Meter breites und 2,3 Tonnen schweres ­Gerät – auch das ist völlig klar.

Für Hobby-Rennfahrer sowieso, denn sowohl das weiterhin bei 160 km/h elektronisch aktivierte Tempolimit als auch das Fahrwerk eignen sich nicht dazu, Sportwagen herauszufordern. Als Tribut an den stärkeren und schwereren Motor wurden Lenkung, Federn und Dämpfer überarbeitet, was nicht restlos gelungen ist. Speziell auf schlechten Pisten oder bei schneller Landstraßenfahrt entwickelt der Unterbau ein bisweilen beunruhigendes Eigenleben, bei dem kräftige seitliche Versetzer noch der harmlosere Teil der Show sind. Gelände kann er dafür richtig gut, den Beweis dafür lieferte schon der Fünfzylinder im Supertest. Der H3 Alpha hat nichts davon verlernt, kann aber zusätzlich jederzeit Power satt bereitstellen. Dennoch: Ein kräftiger, moderner Diesel würde sich im kleinen Hummer noch besser machen. Versprochen ist der schon lange. Verdächtig lange …

Fazit

Wenn H3, dann diesen: Der V8 muss sich längst nicht so quälen wie der Fünfzylinder, ist kurioserweise sogar sparsamer als der 3.7er-Reihenmotor. Cruisen und Gelände gehen gut, auf weiten Touren oder bei flotter Fahrt stößt das Fahrwerk allerdings ganz schnell an seine Grenzen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote