Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Hyundai Santa Fe

Aufstiegs-Runde

Foto: Hans-Dieter Seufert 12 Bilder

Groß wie der VW Touareg, aber viel günstiger: Mit dem neuen, rundlich geformten Santa Fe will Hyundai in die Oberliga. Aber ist der Koreaner wirklich fit dafür? Und wie passt sein neuer 150-PS-Diesel zum ambitionierten Auftritt?

24.04.2006

Weg vom schrulligen Korea-Design, raus aus der Billigecke – und mitten hinein ins profitable Geschäft der großen SUV. Hier soll Hyundais neues Riesen-Baby neue Kunden ködern. Dass manche Karosseriedetails an VW Touareg, Porsche Cayenne oder BMW X5 erinnern, ist natürlich kein Zufall.

Wobei es weniger um den Geländeeinsatz als um den komfortablen Straßenbetrieb geht. Wirklich sportliche Ambitionen hat der Neue nicht. Ihn allen Ernstes als „Sportsroader“ zu vermarkten ist Etikettenschwindel. Gegenüber dem Vorgänger hat der Hyundai Santa Fe in allen Dimensionen zugelegt. Dank vergrößertem Radstand finden nun vier bis fünf Insassen bequem Platz. Die weichen, Sofa-ähnlichen Vordersitze bieten jedoch kaum Seitenhalt. Bedauerlich auch, dass die hinteren Kopfstützen zu kurz geraten sind.

Gut: Die Lehne der geteilten Rückbank lässt sich mehrstufig justieren. Optional gibt es ein „Sitzpaket“ mit zwei versenkbaren Einzelsesseln (1490 Euro) ganz hinten – kein anderer SUV dieser Größenklasse bietet so etwas. Diese Sitze offerieren überraschend viel Lebensraum für Mitfahrer bis 1,75 Meter Größe – weil der Fußraum ähnlich wie in der kurzen Mercedes R-Klasse relativ tief liegt. Der Zugang zu den Notsitzen gestaltet sich aber überaus beschwerlich.

Der Laderaum hinter den fünf Standard-Sitzen ist groß (528 Liter) und bei umgelegter zweiter Sitzreihe geradezu üppig (1570 Liter). Lobenswert: der solide Griff an der hoch aufschwingenden Heckklappe. Er erleichtert das Zuziehen und schützt vor schmutzigen Fingern.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • –gute Platzverhältnisse –viel Ladevolumen
  • –mäßige Interieuranmutung –schlechte Übersichtlichkeit nach hinten
Fahrkomfort
  • –guter Federungskomfort –gute Geräuschdämmung
  • –Sitze mit wenig Seitenhalt –keine DVD-Navigation
Antrieb
  • –starker, leiser Diesel –großer Tank (75 Liter)
  • –schlecht abgestimmtes Automatikgetriebe
Fahreigenschaften
  • –leicht untersteuerndes Kurvenverhalten –leichtgängige Lenkung –gute Traktion
  • –seitenwindempfindlich
Sicherheit
  • –ESP serienmäßig
  • –niedrige Kopfstützen hinten
Umwelt
  • –nur Euro 3-Einstufung –hoher Verbrauch
Kosten
  • –akzeptabler Neupreis –Fronttriebler als preiswertere Alternative

Fazit

Kein harter Offroader, sondern eher ein gut gemachter, üppig ausgestatteter softer SUV zum bezahlbaren Preis. Sein Diesel muss jedoch sauberer werden. Und die Automatik befriedigt nicht.

Technische Daten
Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 4WD 7-Sitzer
Grundpreis35.070 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4675 x 1890 x 1795 mm
KofferraumvolumenVDA91 bis 1570 L
Hubraum / Motor2188 cm³ / 4-Zylinder
Leistung110 kW / 150 PS (335 Nm)
Höchstgeschwindigkeit178 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h12,9 s
Verbrauch8,1 L/100 km
Testverbrauch12,3 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Hyundai Grand Santa Fe 2.2 CRDi 4WD, Frontansicht Hyundai Santa Fe ab 322 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Hyundai Santa Fe Hyundai Bei Kauf bis zu 22,04% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden