Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Infiniti M37 im Test

Neuer Konkurrent für Mercedes E-Klasse & Co.

Infiniti M37 S Foto: Hans-Dieter Seufert 19 Bilder

Mit dem Infiniti M37 rüttelt Nissans Edel-Ableger ungeniert am Gitterzaun zum Machtzentrum der oberen Mittelklasse. Um E-Klasse und Co zu ärgern, fährt er als S Premium gleich mal Vollausstattung inklusive Multimedia und Assistenz-Armada sowie Allradlenkung zum Test auf. Reicht das?

22.10.2010 Jörn Thomas

Infiniti bedeutet Unendlichkeit. Und unendlich groß müssen Mut und Zuversicht sein, um auf dem deutschen Markt mit der Fünfmeter-Limousine Infiniti M37 das Establishment anzugreifen. Jene breitschultrige Troika aus Audi A6, BMW 5er und Mercedes E-Klasse, die sich in jahrzehntelangen Wettbewerbs-Windschattenfights nach vorn getrieben hat - ganz gleich, ob bei Dynamik, Komfort, Qualität oder Innovationen. 

Kompletten Artikel kaufen
Einzeltest Infiniti M37
auto motor und sport 21/2010
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten)

Infiniti mit königlichem Service

Und nun möchte der Luxus-Ableger von Nissan mit dem Infiniti M37 im Revier der teutonischen Platzhirsche wildern? Unterstützt von aktuell drei Händlern in Hamburg, Berlin und Dresden, was eher nach Hochseil als nach Netz klingt. Aber peu à peu kommen ja Dependancen von Infiniti in der ganzen Republik dazu, die ersten bereits im Herbst, was die Skepsis ebenso verringert wie der königliche Infiniti-Service: Der Händler holt den Wagen zur Wartung beim Kunden ab und bringt ihn anschließend wieder zurück. In der Zwischenzeit darf dieser einen Leihwagen nutzen.

Ein weiteres Stück Zweifel verfliegt nach dem Öffnen der Wagentür des Infiniti M37. Stirnrunzeln wandelt sich zu einem entspannten Antlitz angesichts der soliden Verarbeitung, die ins regelrecht Liebevoll-Akribische tendiert. Sie reicht im Infiniti M37 im Test vom griffigen Leder auf Lenkrad und Sitzen über passgenau gesetzte Zierleisten und wackelfreie Tasten mit sauberem Druckpunkt bis zu fein klickenden Drehreglern. Da fällt der profane Kunststoff der Mittelkonsole Richtung Fond richtig auf. Andere Bewerber in der oberen Mittelklasse haben sich dennoch schon stoffeliger angestellt.

Bedienung des Infiniti M37 im Test überzeugt

Ähnlich wie bei der Bedienung des Infiniti M37: Trotz der üppigen Ausstattung mit entsprechendem Regelbedarf haben es die Ingenieure geschafft, Drehdrück-Hasser zu schonen und der Knopffülle trotzdem Herr zu werden. Dazu besitzt der Infiniti M37 einen Mix verschiedener Bedienarten, unterstützt von großen Anzeigen inklusive Berührungsbildschirm sowie klar gezeichneten Instrumenten.

Infiniti M37 Premium S mit umfangreicher Ausstattung

Und falls Sie als Infiniti M37-Interessent doch mal in Rechtfertigungszwang geraten, erwähnen Sie einfach das clevere Geräuschunterdrückungssystem, das Schall mittels Gegenschall bekämpft. Herrscht danach immer noch dicke Luft, hilft vielleicht der Hinweis auf die so genannte Forest-Air-Klimaautomatik des Infiniti M37 im Test. Wem dennoch etwas stinkt, der kann sich vom spaßig loslegenden 5.1-Soundsystem in Schwung bringen und vom festplattenbasierten Navigationssystem lotsen lassen - beim Infiniti M37 Premium S für 61.850 Euro ebenso inklusive wie Abstandsregeltempomat, Toter-Winkel-Assistent, Spurverlassenswarner und intelligenter Bremsassistent.

Nicht zu vergessen Siebengangautomatik und Rückfahrkamera, Bluetooth-System, Glasschiebedach, Doppelverglasung, belüftete Ledersitze sowie ein schlüsselloser Zugang. Und schließlich eine Allradlenkung mit Aktivfunktion, die dem 1,8-Tonner eine Extraportion Agilität verschaffen soll.

3,7-Liter-V6 stammt aus dem Nissan 370Z

Das klappt. Aus der Mittellage spontan ansprechend, vermittelt sie mit einer tendenziellen Schwergängigkeit im Infiniti M37 im Test einen sportlichen Eindruck, selbst wenn sich dieser stets auch etwas synthetisch anfühlt. Wer sich daran gewöhnt hat, kann den Infiniti M37 mit seinem 3,7-Liter-V6, einer Leihgabe des Nissan 370Z, flott über die Piste scheuchen. Im unteren Drehzahlbereich limousinig kultiviert, zeigt er unter Last Sportler-Zähne. Dann röhrt und vibriert er seiner alten Roadsterheimat hinterher, woran die teils verzögert reagierende Siebengangautomatik wenig ändern kann.

Infiniti M37 im Test mit strengem ESP

Für Erdung sorgt das Handling: Im Grenzbereich untersteuernd, reagiert der Infiniti M37 im Test auf übermütige Kurvenaktionen mit striktem ASR-/ESP-Einsatz Marke Würgehalsband, regelt die Fuhre praktisch zum Stillstand. Sicher ja, dynamisch nein. Wozu auch, wenn man in anschmiegsamen Ledersesseln gut geräuschisoliert und angenehm straff gefedert und gedämpft (Adaptivtechnik nicht erhältlich) zügig seinen Zielen entgegenstrebt. Die fließende Karosserieform mit ihrem ausreichend luftigen Schnitt beeinträchtigt zwar die Sicht nach schräg vorn und nach hinten, dennoch belässt es der Infiniti M37 bei einer normalen Heckklappe. Dahinter wartet ein von den beiden Radkästen verschlankter 500-Liter-Kofferraum.

Assistenz-Angebot teilweise gewöhnungsbedürftig

Alles andere als schlank präsentiert sich das Assistenz-Angebot des Infiniti M37: Es beginnt beim Eco-Programm, das einen imaginären Klotz unters Gaspedal schiebt, worauf sich der 320-PS-Brenner nur noch lauwarm vorwärtsbewegt. Diese Erziehungsmaßnahme lässt sich per Pedaldruck jedoch ebenso überstimmen wie der Spurhalteassistent. Dieser warnt beim Überfahren weißer Linien nicht nur akustisch, sondern züchtigt auch per Kurskorrektur durch Bremseneingriff. Das löst bei aktiven Autofahrern sofort einen Gegenlenkreflex aus, in der Meinung, der Infiniti M37 käme gleich quer. Äußerst gewöhnungbedürftig.

Infiniti M37 S ist eine komfortable Limousine

Sinnvoller agiert das Abstandsregelsystem des Infiniti M37 im Test, das auch ohne aktiven Tempomat-Einsatz funktioniert: Auch hier schiebt sich wieder der Phantom-Klotz unters Fahrpedal, sobald man seinem Vordermann zu nah auf die Pelle rückt. Überstimmt man das System, wehrt es sich per Akustik- Signal und Bremseingriff. Alles gut gemeint, in der auftretenden Ballung aber selbst für aufgeschlossene Assistenz-Freunde erstmal starker Tobak. Andererseits ist alles abschaltbar, und der Infiniti M37 S kann ungestört seiner Bestimmung als zügige, bis auf etwas trockenes Abrollen der 20-Zöller komfortable Limousine nachkommen. Also, Infiniti M37: herzlich willkommen im Club.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • sehr gute Verarbeitung
  • einfache Bedienung
  • ordentliches Platzangebot
  • hinten nur ausreichender Raumeindruck
  • eingeschränkte Übersicht
Fahrkomfort
  • bequeme Sitze
  • effektive Klimatisierung
  • niedrige Innengeräusche
  • befriedigender Federungskomfort
  • umfangreiches Infotainment
  • straffes Abrollverhalten durch 20-Zoll-Bereifung
Antrieb
  • standesgemäße Fahrleistungen
  • gute Drehwilligkeit
  • befriedigende Laufkultur
  • bei höheren Drehzahlen rau
  • Automatik reagiert teils zögerlich
Fahreigenschaften
  • agiles Kurvenverhalten
  • direkte Lenkung
  • hohe Fahrsicherheit
  • sicherer Geradeauslauf
  • rigorose ASR-/ESP-Eingriffe
Sicherheit
  • umfangreiches, serienmäßiges Assistenzangebot
  • Bi-Xenon mit Kurvenlicht Serie
Umwelt
  • relativ hoher Verbrauch
Kosten
  • angemessener Kaufpreis
  • sehr umfangreiche Serienausstattung
  • drei Jahre Garantie
  • gutes Serviceangebot
  • kleines Händlernetz
  • kurze Wartungsintervalle

Fazit

Seine fließende Form kostet ihn Innenraumeffizienz und Übersicht, der durstige 3,7-Liter-V6 läuft etwas rau, doch insgesamt liefert der top ausgestattete, agil abgestimmte Infiniti M37 einen Einstand auf hohem Niveau.

Technische Daten
Infiniti M37
Grundpreis56.000 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4945 x 1845 x 1500 mm
KofferraumvolumenVDA500 L
Hubraum / Motor3696 cm³ / 6-Zylinder
Leistung235 kW / 320 PS (360 Nm)
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h6,2 s
Verbrauch10,2 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Infiniti M Infiniti ab 246 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Infiniti M Infiniti Bei Kauf bis zu 16,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden