Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Land Rover Freelander 2 TD 4 im Test

Das ist Ihr Freelander - der TD4

15 Bilder

Einmal einen Land Rover nach eigenen Wünschen zusammenstellen – 4wheelfun-Leser durften sich diesen Traum erfüllen. Das Ergebnis steht bei uns auf dem Prüfstand. Ein wenig stolz sind wir jetzt schon. Denn vor der Redaktion steht ein Testwagen, der unseren Namen trägt. Sie, liebe Leser und User, dürfen sich geehrt fühlen. Denn Sie haben den Land Rover Freelander in der 4wheelfun-Edition konfiguriert.

31.10.2008 Powered by

Zur Erinnerung: Noch vor der Markteinführung der zweiten Freelander-Generation im vergangenen Jahr konnten Sie Ihre Kreuzchen hinter den gewünschten Ausstattungsdetails machen und sich so Ihren ganz persönlichen Land Rover zusammenstellen. Ob DVD-Navi, Ledersitze oder Bi-Xenon-Scheinwerfer – die am meisten angekreuzten Extras zieren jetzt das Sondermodell.

Das ist ab sofort beim Land Rover -Händler zu haben und steht bei uns zum ersten Test auf dem Redaktionsparkplatz. Erste Hürde: der Leistungsprüfstand. Auf den vier großen Rollen sind schon so manche Herstellerangaben verpufft. Doch der Freelander TD4 ackert sich tapfer durch die sechs handgeschalteten Gänge, liefert exakt die erwartete Leistung von 112 kW (152 PS). Nur das Drehmomentplateau von 400 Newtonmetern (siehe Grafik Seite 32) erklimmt er nicht ganz. Kein Wunder, der Motor ist mit gut 1000 Kilometern ja noch nicht einmal richtig eingefahren. Auf der Straße spürt man davon aber nichts. Der Freelander lässt sich wunderbar mit niedrigen Drehzahlen fahren und braucht selbst für einen sportlichen Fahrstil kaum mehr als 3000 Touren.

In der Sprintdisziplin kann unsere in Baltic blue lackierte Version die Herstellerangaben sogar unterbieten – 11,5 statt 11,7 Sekunden vergehen bis Tempo 100. Auf unserer Testrunde gibt sich der 2,2-Liter-Turbodiesel mit 8,1 Liter Diesel auf 100 Kilometer zufrieden. Angesichts des stattlichen Leergewichts von knapp zwei Tonnen ein guter Wert. Zumal sich dieser auch bei zügi­ger Autobahnfahrt nicht deutlich erhöht. Wo wir gerade beim Reisen sind: Auf glatten Asphaltpisten gehört der 4,50 Meter lange Engländer ebenso zu den Komfortabelsten seiner Klasse wie im Gelände. Zwar nickt und wankt er spürbar im Slalom parcours, gleitet dafür aber seelenruhig über Schotterpisten und Waldwege.

Selbst tiefe Schlag löcher bringen ihn und damit die Insassen nie aus der Ruhe. Was die Traktion angeht, kann man sich im kleinen Landy auf das pfiffige Terrain Response verlassen, das in der 4wheelfun- Edition serienmäßig an Bord ist. Per Drehregler wird auf die Beschaffenheit des Untergrunds (Sand, Stein, Eis etc.) eingestellt – den Rest übernimmt die Elektro nik: pegelt die Traktionskon trolle aus, dosiert die Gasannahme, verteilt die Kraft per Lamellenkupplung auf die Achsen und aktiviert bei Bedarf die Bergabfahrkontrolle. Besonders im Sand-Modus – wenn die Regel elektronik des ESP deutlich weniger eingreift – verwandelt sich der Freelander in einen agilen Spaßmacher.

Das heißt jedoch nicht, dass er sonst langweilig wäre. Schließlich glänzt das Modell mit dem 4wheelfun-Logo an der B-Säule nicht nur mit Berührungsmonitor-Navi, Leder und Xenonlicht, sondern auch mit zweiteiligem Pano rama-Glasdach, Zweizonen-Klimaautomatik, Tempomat sowie einer exzellenten Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Nicht zu vergessen die 17-Zoll-Alu-Räder und das potente Soundsystem von Alpine mit neun Lautsprechern. Klar, Ihre vielen Kreuzchen auf der Ausstattungsliste sind nicht ganz billig. Doch Land Rover gibt auf das Gesamtpaket satte 3750 Euro Rabatt. So kostet der nahezu voll ausgestattete Freelander in exklusiver 4wheelfun-Edition mit Preisvorteil 39 900 Euro. Ein verlockendes Angebot – nicht nur, weil der Landy unseren Namen trägt.

Fazit

Der Freelander 2 hat schon im Supertest gezeigt, dass er der Geländekönig in der Klasse ist. Wer sich für die fast voll ausgestattete 4Wheel Fun-Edition entscheidet, wird lange Freude an ihm haben.

Technische Daten
Land Rover Freelander TD4
Grundpreis37.700 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4500 x 1910 x 1740 mm
KofferraumvolumenVDA405 bis 1670 L
Hubraum / Motor2179 cm³ / 4-Zylinder
Leistung112 kW / 152 PS (400 Nm)
Höchstgeschwindigkeit181 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h11,7 s
Verbrauch7,3 L/100 km
Testverbrauch10,4 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Land Rover Freelander II Land Rover ab 312 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Land Rover Freelander Land Rover Bei Kauf bis zu 13,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote