Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mazda 6 im Test

Folge Sechs

Foto: Hans-Dieter Seufert 29 Bilder

Wachwechsel bei Mazda. Der Mazda 6, der ab Februar bei den Händlern stehen wird, tritt das Erbe eines sehr erfolgreichen Modells an. Im Test die Top-Ausführung mit 170 PS starkem Vierzylindermotor.

27.12.2007 Götz Leyrer

Genügend Papier im Drucker? Dann holen Sie sich einmal die Preisliste eines deutschen Mittelklasse-Wagens aus dem Internet. Das Ding hat, beispielsweise bei BMW, die Stärke eines bescheidenen Taschenbuchs, weil seitenlang Sonderausstattungen aufgeführt werden.

Mazda-Käufer haben es einfacher, die Liste der Extras für den neuen Mittelklasse-Typ umfasst drei Zeilen: DVD-Navigationssystem (2300 Euro), Glasschiebedach (790 Euro), Metallic- Lackierung (450 Euro). Die enge Nachbarschaft der Basispreise – 29 900 Euro für den Mazda, 29 500 Euro für einen mit 170 PS gleich starken BMW 320i – ist also reine Augenwischerei.

Wer das deutsche Premium- Produkt mit einer vergleichbaren Ausstattung haben möchte, zahlt rund 7000 Euro drauf. Das ist ein Wort. So präsentiert sich die Mazda-Limousine, die ab Februar bei den Händlern stehen wird, als günstiges Angebot. Hier bekommt man einen stattlichen Viertürer, der – wie üblich – gegenüber seinem Vorgänger größer geworden ist.

Am Platzangebot im Innenraum gibt es deshalb nichts auszusetzen, auch der Kofferraum ist mit über 500 Litern sehr groß. Die gute Übersichtlichkeit nach vorn zählt zu den weiteren sofort auffallenden Vorzügen der Karosserie. Die gute Laune hält sich bei der Betrachtung des Interieurs.

Die Ansprüche in diesem Bereich sind in den letzten Jahren – als Folge der speziell von den deutschen Nobelherstellern gesetzten Maßstäbe – beträchtlich gestiegen. Für Autotester hat sich die Vokabel Hartplastik zum veritablen Schimpfwort entwickelt, und nach schiefen Passungen fahndet jeder so akribisch wie einst Ferdinand Piëch, als er sich daran machte, den VW-Konzern auf Vordermann zu bringen.

Im Mazda sieht alles so sauber und ordentlich aus, wie sich das gehört, wobei hier noch ein Extra- Pluspunkt dafür vergeben wird, dass keine Leisten aus getürktem Holz zu sehen sind. Nichts wirklich Besonderes also, das den Mazda aus der Masse herausheben würde.

Fazit

Mit funktioneller, geräumiger Karosserie und dynamischen Fahreigenschaften befindet sich der Mazda 6 2.5 auf Klassen-Standard. Federungskomfort und Benzinverbrauch können nicht befriedigen.

Umfrage
Kann sich der neue Mazda 6 in der Mittelklasse behaupten?
Ergebnis anzeigen
Technische Daten
Mazda 6 2.5 MZR
Grundpreis31.390 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4755 x 1795 x 1440 mm
KofferraumvolumenVDA519 L
Hubraum / Motor2488 cm³ / 4-Zylinder
Leistung125 kW / 170 PS (226 Nm)
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h8,0 s
Verbrauch8,1 L/100 km
Testverbrauch11,4 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Mazda 6 Modelljahr 2015 Mazda Mazda6 ab 250 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Mazda 6 Mazda Bei Kauf bis zu 18,25% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden