Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes CLK 430

279 PS stark, 250 km/h schnell und 100.000 Mark teuer: Die Achtzylinder-Variante 430 markiert im Mercedes CLK-Programm in vielerlei Hinsicht die Spitze.

18.07.2000

Zu den Teilnahmebedingungen im Spiel um den CLK zählen ein gut gefüllter Geldbeutel und ein langer Atem: Das attraktive Mercedes Coupé ist zur Zeit ähnlich schwer zu ergattern wie ein Hauptgewinn in der Lotterie. Lieferfristen bis zu eineinhalb Jahren dürften manchem die Freude an dem begehrten Zweitürer mit Doppel- Rundscheinwerfern von vornherein verderben. Gleichwohl weckt Mercedes nun neue Begehrlichkeiten: Ab sofort ergänzt die Achtzylinder-Version 430 das Angebot.

Das Flaggschiff der CLK-Baureihe wird die Massen indes weit weniger anziehen, als es die Vier- und Sechszylinder tun. Schließlich stehen hier rund 100 000 Mark Anschaffungspreis auf dem Spiel. Daß sich nur neun Prozent der CLK-Kundschaft in Deutschland für diese Variante entscheiden, wertet mancher sicher eher als Sieg denn als Niederlage – Exclusivität zählt in dieser Preisregion schließlich zu den wichtigsten Kaufargumenten. Äußerlich weisen die Versionen 200, 230 Kompressor, 320 und 430 allerdings so wenig Unterschiede auf wie die Programme mancher Fernsehkanäle.

Allein die Kennziffer auf dem Heck versinnbildlicht die Preisspanne zwischen 57 188 Mark (CLK 200) und 99 992 Mark (CLK 430). Der Rest steckt unter dem Blech: Zur Serienausstattung zählen beim 430 im Gegensatz zu den anderen Modellen auch das elektronische Stabilitätsprogramm ESP, die Fünfgang- Automatik inklusive der Speedtronic, Klimatisierungsautomatik und Alu-Räder.

Uneingeschränkt dem Spitzenmodell bleibt auch die Edelstahl- Einstiegsleiste vorbehalten, deren silbrig schimmernder Schriftzug „Mercedes-Benz V8“ dem Fahrer auf dem Weg zum Lenkrad noch einmal verdeutlicht, was ihn erwartet: Kraft im Überfluß. Das Herzstück dieses Autos, der 4,3 Liter-V8 aus der jüngsten Mercedes-Motorenfamilie, in Leichtbauweise mit Dreiventiltechnik und Doppelzündung gefertigt, leistet 279 PS und verfügt über ein maximales Drehmoment von satten 400 Newtonmetern, die bereits bei 3000/min anliegen. Ein kurzer Dreh am Zündschlüssel genügt, und schon säuselt der V8 im Leerlauf dem Fahrer sein Potential so seidenweich ins Ohr, daß es ein Vergnügen ist, ihm nur zuzuhören.

Genausoviel Spaß bereitet aber auch die Souveränität, mit der der 430 auf die Befehle des Gasfußes reagiert. Nicht daß er mit dem überschäumenden Temperament eines Sportwagens davonstürmt – den CLK prägt mehr die überlegene Gelassenheit eines Luxusautos, die eher zum Reisen als zum tempoorientierten Fahren animiert. So verwundert es auch nicht, daß der Motor in dem 1550 Kilogramm schweren Auto in Verbindung mit der bewährten Fünfstufenautomatik zwar für standesgemäßen Vortrieb sorgt, sich vom kleineren Sechszylinder 320 aber keinesfalls absetzen kann.

Sieben Sekunden benötigt der Achtzylinder für den Sprint von null auf 100 km/h, 7,4 Sekunden der V6 mit 218 PS (siehe Vergleichstabelle) – Differenzen, die in der Praxis kaum wahrgenommen werden. Spürbarer fällt der Verbrauchsunterschied von rund einem Liter aus, doch mit 12,3 Liter pro 100 Kilometer bewegt sich der 430 in einem durchaus akzeptablen Rahmen. Achtzylindertypische Akzente setzt der Mercedes besonders durch den nahezu vibrationsfreien Motorlauf und den sonoren Klang. Ab Tempo 130 verliert sich der Soundvorteil allerdings wieder. Dann treten kräftige Windgeräusche in den Vordergrund, die es schwer machen, dem Motor zuzuhören.

Der Komforteindruck ist trotzdem gut, weil das Fahrwerk speziell lange Bodenwellen routiniert wegbügelt. Einschränkungen müssen nur wegen des steifbeinigen Ansprechverhaltens der Federung auf Querfugen und Straßenunebenheiten gemacht werden. Auf Wunsch und ohne Aufpreis bietet Mercedes auch eine sportlich-straffe Fahrwerksabstimmung, die jedoch nicht so recht zum Charakter des Autos paßt.

Sportwagen-Feeling vermittelt der 430 schließlich auch nicht auf kurvenreicher Strekke: Der schwere Achtzylinder auf der Vorderachse trägt ebenso zu einem etwas behäbigen Eindruck bei wie die trotz Servounterstützung recht schwergängige Lenkung. Dem kraftvollen Herausbeschleunigen aus engen Kurven setzt die serienmäßige Antriebsschlupf- Regelung frühe Grenzen. Noch bevor die Reifen die Haftgrenze erreicht haben, leuchtet die in den Tacho integrierte Warnlampe auf, und die Antriebsräder werden gezielt im Zaum gehalten.

Auf hohem Niveau rangiert der CLK im Sicherheitskapitel: Dazu tragen die standfesten, kräftigen Bremsen ebenso bei wie die Ausstattung mit Sidebags, ESP und Bremsassistent. Abstriche müssen allerdings bei der Qualität gemacht werden. Knistergeräusche aus dem Cockpitbereich und wenig hochwertig wirkende Oberflächenmaterialien dokumentieren, daß Mercedes selbst in der 100 000 Mark-Klasse noch kräftig spart – eine Maßnahme, die am Design zum Glück vorbeigegangen ist: Von außen betrachtet bringt der CLK 430 tatsächlich großes Talent zum Showstar mit.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • hohe Funktionalität gutes Raumangebot vorn variabler Kofferraum sehr gute Ausstattung
  • eingeschränkter Beinraum hinten schlechte Übersicht nach hinten
Fahrkomfort
  • gute Federung auf langen Bodenwellen bequeme Sitze sehr angenehmes Motorgeräusch
  • laute Windgeräusche eingeschränkter Komfort auf kurzen Unebenheiten
Antrieb
  • vibrationsarmer Motorlauf gute Fahrleistungen niedriges Drehzahlniveau perfekte Automatik
Fahreigenschaften
  • neutrales Kurvenverhalten tadelloser Geradeauslauf exakte Lenkung
  • mäßige Handlichkeit etwas schwergängige Lenkung
Sicherheit
  • sehr gute Bremsen Fahrer- und Beifahrer-Airbag Sidebags serienmäßig Gurtstraffer und -kraftbegrenzer
Umwelt
  • angemessener Verbrauch schadstoffarm nach D3 recycelbare Kunststoffe
  • keine Rücknahmegarantie
Kosten
  • lange Ölwechselintervalle
  • hoher Anschaffungspreis kurze Garantie (ein Jahr)

Fazit

Mit dem sehr kultivierten, kraftvollen V8-Motor und dem guten Komfort zählt der CLK 430 eher zur Kategorie der Luxusautos als zu den Sportwagen. Im Hinblick auf die Qualität erfüllt er diesen Anspruch aber nicht ganz.

Technische Daten
Mercedes CLK 430
Grundpreis51.125 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4567 x 1722 x 1311 mm
KofferraumvolumenVDA420 L
Hubraum / Motor4266 cm³ / 8-Zylinder
Leistung205 kW / 279 PS (400 Nm)
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h6,3 s
Verbrauch11,2 L/100 km
Testverbrauch12,3 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Mercedes Benz CLK 500 Mercedes-Benz ab 180 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden