Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes E 500 T Elegance

Siebenschön

Foto: Achim Hartmann

Ab Herbst 2003 rüstet Mercedes die Achtzylinder-Modelle der großen Baureihen serienmäßig mit einer Siebengangautomatik aus. Was diese Kraftübertragung zu bieten hat, zeigt sie im Test des neuen, dynamischen Mercedes E 500 T.

23.10.2003

Warum fährst du nicht los?“ fragt die junge Frau ihren Mann im aktuellen Mercedes-Fernsehspot zur Siebengangautomatik, während sie sich mit völlig ruhigen Bewegungen die Lippen schminkt. Sie hat nicht bemerkt, dass der große Wagen längst Fahrt aufgenommen hat. Was soll uns diese Botschaft sagen? Dass die neue Siebengangautomatik in Kombination mit dem Achtzylinder perfekt arbeitet. Dass man weder das Losfahren noch das Hochschalten registriert, wenn man gerade anderweitig beschäftigt ist. Wird hier nicht übertrieben? Ein wenig schon. Dennoch sei bereits hier verraten: In Schaltkomfort und Abstimmung stellt der Siebengänger die bekannt gute Fünfgangautomatik von Mercedes klar in den Schatten. Dafür gibt es mehrere Gründe. Beispielsweise resultiert aus der Erweiterung von fünf auf sieben Vorwärtsgänge eine größere Spreizung. So steht für mehr Fahrsituationen eine optimale Übersetzung zur Verfügung, der Drehzahlsprung beim Schalten wird kleiner und der Gangwechsel weicher. Das 7G-Tronic bietet weitere technische Novitäten. Etwa eine Wandlerüberbrückungskupplung, die sehr weich bereits ab dem ersten Gang eingreift. Premiere feiert auch die Mehrfach-Rückschaltung: Sie ermöglicht das Überspringen eines Ganges, was die Schaltzeit gegenüber den bisher üblichen sequenziellen Gangwechseln verkürzt. Um etwa per Kick-down vom obersten in den dritten Gang zu gelangen, genügen zwei Schaltvorgänge. Doch damit nicht genug: Das auf maximal 700 Newtonmeter Übertragungskraft ausgelegte Getriebe – zu diesem Limit hält der Fünfliter mit 460 Nm gebührenden Abstand – hat zudem zwei Rückwärtsgänge. Einer ist extra lang übersetzt, um sanftes Anfahren auf glattem Untergrund zu erleichtern. Gleichgültig, welches Fahrprogramm – Comfort (früher Winter) oder Standard – vorgewählt ist, die 7G-Tronic zeichnet sich durch schnelle und weiche Schaltmanöver aus. Da sie häufiger als der Fünfgangautomat die Gänge wechselt, was wegen des guten Schaltkomforts aber nicht stört, entsteht das Gefühl, dass der V8 sehr spontan am Gas hängt.

Fazit

Die überzeugende Antriebseinheit, ausgezeichnete Fahrdynamik und ausgewogener Komfort sind die Stärken des E 500. Als Kombi bietet er zudem ein sehr großzügiges Raumangebot und hohe Variabilität.

Technische Daten
Mercedes E 500 T
Grundpreis62.988 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4850 x 1822 x 1485 mm
KofferraumvolumenVDA690 bis 1950 L
Hubraum / Motor4966 cm³ / 8-Zylinder
Leistung225 kW / 306 PS (460 Nm)
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h6,5 s
Verbrauch11,7 L/100 km
Testverbrauch14,0 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Mercedes E-Klasse (W213) - E 350 e - Plug-In-Hybrid - Vorstellung Mercedes-Benz E-Klasse ab 453 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Mercedes E-Klasse Mercedes Bei Kauf bis zu 13,18% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Gebrauchtwagen Angebote
    Whatsapp
    Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden