Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Range Rover Sport V8 Supercharged

Stämmiger Kraftprotz fürs Unterholz

Range Rover Sport V8 Supercharged Foto: Gargolov 16 Bilder

Zum Modelljahr 2010 hat sich bei Land Rover Wesentliches getan: Neben einer frischeren äußeren Optik und deutlich aufgewertetem Interieur treten sowohl der Range Rover Sport als auch der Land Rover Discovery mit neuen Motoren an.

30.11.2009 Anja Wassertheurer Powered by

Mit dem Sport ist das so eine Sache. Hängt doch die Definition von Sportlichkeit ganz wesentlich von den Gegebenheiten ab. Nehmen wir beispielsweise das Laufen: Da gibt es Sprinter, Mittel- und Langstreckenläufer. Jede Disziplin erfordert eine andere Körperlichkeit und Konstitution. Wer auf der Tartanbahn ganz vorn mitmischt, muss beim Crosslauf im Gelände noch lange nichts reißen. Da sind dann wieder ganz eigene Spezialisten am Werk.

So gesehen sind sportlich konfigurierte SUVs vielleicht gar nicht so abwegig, wie sie auf den ersten Blick erscheinen mögen. Und vor diesem Hintergrund lassen sie sich möglicherweise in weitere Unterkategorien einteilen, von denen eine jede ihren besonderen Hero hat. Abseits befestigter Straßen könnten dies gut und gerne die auf den folgenden Seiten beschriebenen Allradler aus dem Hause Land Rover sein. Als da wären: der im Fahrbericht näher betrachtete Land Rover Discovery TDV6 3.0 für Familienmenschen mit Platzbedarf und der Range Rover Sport V8 Supercharged für ambitionierte Flaneure mit Statusbewusstsein und einem gewissen Hang zum Irgendwo.

Der Grundpreis für den Range Rover Sport V8 Supercharged beträgt 82.200 Euro

Schließlich lässt sich im schmucken Range ebenso gut über die Düsseldorfer Kö paradieren wie abseits befestigter Straßen durchs Unterholz brechen. Wenngleich Letzteres in Anbetracht der aufwändigen Allradtechnik nebst Luftfederung, Terrain Response System und Hinterachssperrdifferenzial zwar problemlos möglich wäre, tatsächlich aber vermutlich eher selten praktiziert werden dürfte. Wer 82.200 Euro oder mehr anlegt, hat mit seinem automobilen Partner unabhängig von dessen Eignung in der Regel anderes vor.

Wenn die leistungsstarken Allradler ähnlich wie im Boxsport verschiedenen Gewichtsklassen zuzuordnen wären, würde der Range Rover Sport darüber hinaus zweifellos den Schwergewichtlern zuzurechnen sein. Trotz seiner vergleichsweise moderaten Länge von 4,79 Meter bringt der von seinen Erbauern als Sportstourer titulierte Brite nämlich beachtliche 2.649 Kilogramm auf die Waage. Gut die Hälfte davon lastet auf der Vorderachse. Schwerer ist nur der Audi Q7 V12 TDI - bei deutlich üppigeren Abmessungen.

An Platz fehlt es dem in der Topversion seit Neuestem auf den von Jaguar und Land Rover gemeinsam entwickelten 510 PS starken Kompressor-V8 zugreifenden Nobel-Offroader dennoch nicht. Vorn wie hinten lässt es sich auf den gut konturierten, mit feinstem Leder bezogenen Sitzen wahrhaft fürstlich residieren. Da passt es ins Bild, dass die Sitzposition in dem mit 625 Newtonmeter maximalem Drehmoment gesegneten Geländegänger im Sonntagsstaat noch eine Spur höher ausfällt als bei Porsche Cayenne und Co. Sehen und gesehen werden - im Range Rover V8 Supercharged geht das trefflich zusammen.

In 5,5 Sekunden gelingt dem Range Rover Sport der Sprint auf Tempo 100 km/h

Ein Blender ist der 1,78 Meter hohe Engländer deshalb freilich nicht. Seine Performance bei der Beschleunigungsprüfung in Hockenheim kann sich sehen lassen. Mit 5,5 Sekunden für den Standardsprint auf Landstraßentempo nimmt er dem auf deutlich mehr Drehmoment zugreifenden und in einer ähnlichen Leistungsgewichtsklasse operierenden Audi Q7 V12 TDI immerhin drei Zehntelsekunden ab. Auf dem 2,6 Kilometer langen Kleinen Kurs ist er trotz der starken Seitenneigung seiner Karosserie und seinem primär für den Offroad-Einsatz konzipierten Allradsystem mit 1.21,3 Sekunden recht zügig unterwegs.

Dabei arbeitet der von einem Twin-Vortex-Kompressor mit besonders engspiraligem Rotor zwangsbeatmete Fünfliter-Achtzylinder perfekt mit der Sechsgang-Automatik zusammen. Zwar verfügt die Schalteinheit nicht wirklich über einen manuellen Modus - bei Erreichen der Drehzahlgrenze schaltet das Wandlergetriebe selbsttätig hoch -, willkürlich hineinfuchsen tut sie aber auch nicht. Das passgenaue Herunterschalten darf der Fahrer mittels Schaltwippen am Lenkrad selbst besorgen.

Auch im Slalom spielt der gewichtige Brite recht sympathisch auf. In der auf 18 Meter Abstand gesteckten Pylonengasse tendiert der Allradler unter Last zum Untersteuern, bei Lastwechseln will er sich eindrehen. In letztgenanntem Fall erwacht dann aber das bis dato in Ruhestellung verharrende Fahrstabilitätsprogramm zum Leben und verhindert Schlimmeres. Da das System weniger harsch ans Werk geht als beispielsweise das ESP des Mercedes ML 63 AMG , legt der Range Rover Sport mit 60,8 km/h eine für diese Gewichtsklasse immer noch recht flotte Sohle aufs Parkett.

Das im Rahmen der Modellpflege überarbeitete Bremssystem liefert eine solide Vorstellung ab

Dass von dem Briten auf der Bremse keine Wunder zu erwarten sind, überrascht nicht. Irgendwo müssen 2,6 Tonnen Lebendgewicht ja Spuren hinterlassen. Mit 10,5 m/s² kalt und 10,1 m/s² warm liefert das im Rahmen der Modellpflegemaßnahmen gründlich überarbeitete, mit innenbelüfteten Scheiben rundum versehene System jedoch eine vergleichsweise solide Vorstellung ab. Der einzige in der gleichen Gewichtsklasse operierende Gegner, der Audi Q7 V12 TDI, wartet mit einer ähnlich abnehmenden Tendenz auf, startet jedoch bereits auf deutlich niedrigerem Niveau. So oder so gilt bei Geländewagen dieser Statur: Vorausschauendes Fahren und ein schonender Umgang mit den Ressourcen sind hilfreich. Beim munteren Aufgalopp lassen sich 2,5 Tonnen und mehr noch vergleichsweise leicht vergessen machen. Auf der Bremse nicht.

Technische Daten
Land Rover Range Rover Sport V8 5.0 SC
Grundpreis82.200 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4783 x 2158 x 1817 mm
KofferraumvolumenVDA450 bis 2013 L
Hubraum / Motor5000 cm³ / 8-Zylinder
Leistung375 kW / 510 PS (625 Nm)
Höchstgeschwindigkeit225 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h5,9 s
Verbrauch21,6 L/100 km
Testverbrauch22,7 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Range Rover Sport Land Rover Range Rover Sport ab 592 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Land Rover Range Rover Sport Land Rover Bei Kauf bis zu 12,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote