Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Der Skoda Yeti 1.8 TSI 4x4 im Einzeltest

Das neue Skoda-SUV - Yeti 1.8 TSI 4x4 im Test

29 Bilder

Skoda bringt Ende August eine zeitgemäße Interpretation des SUV auf den Markt. Ein erster Test des neuen Kompakt-Modells mit 1,8-Liter-Turbomotor und 160 PS.  

21.08.2009 Powered by

Nun also auch Skoda . Das Marktsegment der kompakten SUV erscheint dem Volkswagen -Konzern zukünftig noch attraktiv genug, um ein weiteres Modell nachzuschieben. Und weil ein Skoda in erster Linie ein am Nutzwert orientiertes Produkt darstellt, das sich nicht um mehr oder weniger sinnvolle Modetrends kümmert, kam dabei ein klassischer Allrounder heraus, der mit Crossover-Schickimicki nichts am Hut hat.

Hinter dem Namen des angeblich im Himalaya umherstapfenden Schneemenschen verbirgt sich – zumindest im Falle der Allradversionen – ein auch abseits fester Straßen sehr tüchtiges Automobil, das mit einer elektronischen Sperrfunktion an der Hinterachse und einer ebenso schnell wie präzise reagierenden Haldex-Kupplung das Antriebsmoment verteilt.

Skoda Yeti basiert auf VW Tiguan-Technik

Es steckt viel von einem echten Geländewagen im Yeti – nur nicht das, was an den Hardcore-Kraxlern schon immer fragwürdig war, wenn sie auf die Straße mussten. Beispielsweise mäßige Fahreigenschaften. Da der Skoda auf der Technik des VW Tiguan basiert, darf man hier ein sehr gutes, von einer präzisen Lenkung unterstütztes Handling erwarten.  Der Yeti fährt sich genauso sicher und unproblematisch wie ein moderner Kompaktwagen, wobei der Spaß am Fahren noch durch die gute Übersichtlichkeit seiner Karosserie unterstützt wird.  Der zwangsläufig erhöhte Schwerpunkt bringt zwar eine deutliche Karosserieneigung bei schnellen Fahrmanövern mit sich, aber das hat auf die Fahrsicherheit keinen Einfluss, weil die straffe Dämpfung unerwünschten Wankbewegungen einen Riegel vorschiebt.  Die harmonische Abstimmung von Federn und Dämpfern sorgt auf der anderen Seite dafür, dass der Federungskomfort nicht zu kurz kommt. Selbst mit groben Wellen werden die sauber ansprechenden Schraubenfedern fertig, ohne dass sich die Insassen unangenehmen Vertikalbewegungen ausgesetzt sehen.

Unter Komfortaspekten stellt auch die stärkste Benziner-Motorisierung eine gute Wahl dar. Denn der turbogeladene Vierzylinder, der zur Eliminierung von Vibrationen zwei Ausgleichswellen besitzt, läuft selbst im oberen Drehzahlbereich ausgesprochen kultiviert. Dass es sich um einen Turbo handelt, merkt man nur an einer leichten Drehmomentschwäche beim Anfahren. Darüber spricht die Maschine ohne Verzögerung an und entwickelt ein so kräftiges Drehmoment, dass man ausgesprochen schaltfaul fahren kann, wenn es in erster Linie um wirtschaftliche Fortbewegung geht. Aber dann wird der Kunde ohnehin eher einen der lieferbaren Dieselmotoren auswählen.

Skoda Yeti mit solider Karosserie und Transporterqualitäten

In jedem Fall bekommt der Skoda Yeti eine solide verarbeitete Karosserie, deren Design sich am klassischen Bild eines Geländewagens orientiert. Mit seinem senkrecht abgeschnittenen Heck, der flachen Motorhaube und den ausgestellten Kotflügeln stellt der Skoda ein funktionelles Paket dar, bei dem der praktische Nutzen Priorität hat vor stilistischen Effekthaschereien.  Dafür spricht auch der ungewöhnlich variable Gepäckraum. Da die äußeren Sitze der aus drei Elementen bestehenden Rücksitz-Anlage in Längs- und Querrichtung verschoben werden können, bieten sich vielfältige Möglichkeiten.

Zum echten Transporter wird der Yeti schließlich, wenn alle drei Sitze komplett ausgebaut werden. Die Umgestaltung des Kofferraums geht dabei schnell und mit minimalem Kraftaufwand von der Hand. Zu den erfreulichen Aspekten gehören nicht zuletzt die bequem geformten Sitze und das sehr übersichtlich gestaltete Cockpit. Denn beim Skoda muss man nicht erst lange die Betriebsanleitung studieren, um die verschiedenen Funktionen bedienen zu können.  Es gibt also wenig zu kritisieren an der jüngsten Skoda-Kreation, noch nicht einmal die Preisgestaltung (Grundpreis des Skoda Yeti 1.8 TSI 4x4 liegt bei 26.290 Euro). Gute Voraussetzungen also, um den Erfolg der tschechischen Marke weiter zu festigen.

Eure Meinung im Forum ...

Fazit

Der Skoda Yeti ist auf dem richtigen Weg. Er fährt sich so handlich und sicher wie eine normale Limousine und bietet dennoch bei Bedarf die Vorzüge eines Geländewagens.

Umfrage
Yeti oder Tiguan - für welchen würden Sie sich entscheiden?
Ergebnis anzeigen
Technische Daten
Skoda Yeti 1.8 TSI 4x4
Grundpreis28.690 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe4223 x 1793 x 1691 mm
KofferraumvolumenVDA405 bis 1580 L
Hubraum / Motor1798 cm³ / 4-Zylinder
Leistung118 kW / 160 PS (250 Nm)
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h8,4 s
Verbrauch8,0 L/100 km
Testverbrauch9,5 L/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Login mit Ihrem Profil
    Anzeige
    Skoda Yeti, Seitenansicht Skoda Yeti ab 153 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Skoda Yeti Skoda Bei Kauf bis zu 25,03% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
    Kommentar schreiben

    Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

    Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
    Empfehlungen aus dem Netzwerk
    Autokredit berechnen
    Anzeige
    Gebrauchtwagen Angebote