Alles über Speedart Porsche 911
Tuning
Weitere Artikel zu diesem Thema
Speedart BTR-II 600 Cabriolet 0-300-0 Beschleunigungs-  Bremsduell 51 Bilder Zoom

Tuner Beschleunigungs- und Bremsentest 0-300-0 km/h 2011: Speedart BTR-II 600 Cabriolet im Extremtest

Tuner Speedart nahm mit dem BTR-II 600 Cabriolet auf Porsche 911 Turbo-Basis beim Beschleunigungs- und Bremsentest 0-300-0 km/h teil. Beim Hochgeschwindigkeits-Test müssen die getunten Sportwagen so schnell wie möglich auf 300 km/h beschleunigen und aus diesem Tempo eine Vollbremsung absolvieren.

Das High-Speed-Event 0-300-0 km/h von sport auto und Dunlop wird seit 2008 jährlich auf dem Hochgeschwindigkeits-Oval in Papenburg ausgetragen. 15 Sportwagen, die zusammen knapp 10.000 PS leisten, sind 2011 zum Extremtest angetreten. Die acht Tuningfahrzeuge waren zwischen 446 PS und 1.200 PS stark. Speedart setzt auch beim Cabrio auf den Elfer Turbo, tritt aber lediglich mit der Kraft von 600 Rössern an.

Speedart BTR-II 600 Cabriolet stoppt vorbildlich

Der Leonberger Porsche-Tuner Speedart ist mit zwei Fahrzeugen zum Hochgeschwindigkeits-Test angetreten. Das Allrad-Cabriolet auf 911 Tubro-Basis muss sich mit 600 PS begnügen. Aufgrund minimal schlechterer Beschleunigungswerte zwischen 200 und 300 km/h und trotz seiner deutlich zupackenderen Serien-Bremsanlage mit rundum 350 Millimeter messenden, innenbelüfteten und gelochten Stahlscheiben muss sich das BTR-II 600 Cabriolet mit Platz fünf des Tuning-Klassements zufrieden geben, hinter dem Väth-Mercedes.

Der mit 306 zu 344,4 Meter im Vergleich zum Väth-Mercedes CLS V63 RS deutlich kürzere Bremsweg des Speedart-BTR 600 Cabrio spricht indes im Falle eines Falles klar für das Porsche-Derivat. Schließlich sollte, wer ungestüm nach vorne prescht, bei Bedarf auch zügig zum Stehen kommen können, wie das auf Serienstopper vertrauende Speedart-Cabrio mit 11,35 m/s² .

Usermeinung
5
0 Bewertungen
 
5 Sterne
0%
0
4 Sterne
0%
0
3 Sterne
0%
0
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
0%
0

Technische Daten Speedart BTR-II 600 Cabriolet

Motor: Sechszylinder-Boxermotor mit 2 Turboladern, 3800 cm³, 600 PS (441 kW) bei 6600/min, 840 Nm bei 3100/min, 157,9 PS/L, max. Ladedruck 1,4 bar
Kraftübertragung: Allradantrieb, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, PSM,
Bremsen: Innenbelüftete und gelochte Stahl-Scheiben rundum, Ø vo/hi 350/350 mm, vorn Sechskolben-, hinten Vierkolben-Festsättel, ABS
Bereifung: 235/35 ZR 19 vorn und 305/30 ZR 19 hinten, Dunlop SP Sportmaxx GT
Gewicht: 1691 kg, 2,8 kg/PS,
Vmax: 325 km/h,
Grundpreis: ab 203.000 Euro

Details zu den anderen Kandidaten beim Beschleunigungs- und Bremsduell 0-300-0 km/h lesen Sie bei den einzelnen Fahrzeugen (Klick in der Tabelle):

Autor

Foto

Gargolov

Datum

27. Oktober 2011
Dieser Artikel stammt aus Heft sport auto 12/2011.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
5 4 3 2 1 0 5 0
präsentiert von
Kommentare
Reifen suchen
Jetzt wechseln!

Bevor Sie der Winter kalt erwischt

 
 
 
Vergleichen und Sprit sparen
Günstig tanken So finden Sie die günstigste Tankstelle

Jetzt vergleichen und Geld sparen!


Hier gibt es
Mehr tanken als kostenlose App
im Appstore herunterladen im Googleplay Store herunterladen
Anzeige
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit