Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Erlkönige

Foto: SB-Medien

Erlkönig ist die Bezeichnung für einen Prototypen eines Autos. Die Bezeichnung geht zurück auf das gleichnamige Gedicht von Johann Wolfang von Goethe. Zum ersten Mal soll der Begriff im Zusammenhang mit automobilen Prototypen in „auto motor und sport“ verwendet worden sein.

Die Industrie und damit die Autohersteller machen viel Wirbel um die sogenannten Erlkönige. Steht ein Modellwechsel an, ist meist einige Zeit vorher ein Erlkönig des Modells im Testbetrieb. Die Hersteller wollen auf keinen Fall vorab preisgeben wie das Nachfolgemodell aussieht und tarnen es deshalb. Diese Tarnung reicht von einer Beklebung bis hin zu verschiedenen Kunststoffverkleidungen. Damit soll das Design des Autos nicht mehr zu erkennen sein.

Für Erlkönig-Fotografen liegt hierbei der große Reiz. Ihre Arbeit gestaltet sich schwierig. Die meisten Hersteller versuchen alles, um die Fotografen nicht zu nahe kommen zu lassen. Aber selbst bei Testfahrten in abgelegenen Gebieten wie lauern die Fotografen den Autos auf.

Erlkönig Audi A7 (2018) Mehr Platz, weniger Gewicht, kein V8
BMW 5er (2017) So sieht das Cockpit aus
Neues BMW 8er Coupé Erste exklusive Erlkönig-Bilder
Mazda CX-5 II (2017) Neuer SUV wird schärfer
Erlkönig Honda CR-V SUV wächst für 2018
Toyota Auris Erlkönig Neues Kompaktmodell startet 2018
Erlkönig Cadillac Präsidenten-Limousine The Beast auf Testfahrt
Erlkönige von Audi, BMW, Mercedes, VW & Co. Hier fährt die geheime Auto-Zukunft
Erlkönig Opel Meriva Aus Van wird Crossover
Erlkönig Cockpits Wie sieht's denn da drin aus?